27.11.11 18:03 Uhr
 2.735
 

Nutzer von Google Chrome bemerkten erstmals Werbeanzeigen in der Anwendung

Nach Angaben von einigen Nutzern des Google-Browsers Chrome werden in letzter Zeit Werbeanzeigen in der Anwendung platziert.

Beim Surfen stören die Werbeanzeigen wohl aber nicht. Sie werden hauptsächlich aktiv, wenn ein neuer Tab geöffnet wird.

Zu lesen ist beim Öffnen eines neuen Tabs auf gelben Hintergrund: "Get a Chromebook for the holidays: the computer powered by Chrome." Damit will der Suchmaschinenbetreiber auf die eigenen Geräte aufmerksam machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Werbung, Nutzer, Anwendung, Google Chrome
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Chrome-Browser: Flash soll nach und nach abgeschafft werden
Welcher ist der Beste? Stiftung Warentest testete elf Browser
Google Chrome überholt Internet Explorer bei Nutzerzahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 18:19 Uhr von tobe2006
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:05 Uhr von 5MVP5
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@tobe2006: Der Browser an sich ist ganz gut und ich benutze ihn selbst.
Die Werbung finde ich auch nicht störend für den Benutzer da sie nur den Inhalt eines leeren Tabs füllt.
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:18 Uhr von HansHose
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
aha? Ich sehe nichts Dergleichen in der Version 17.0.492.0 - aber solangs in diesem Rahmen bleibt kann ich damit leben...
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:27 Uhr von Berzerk3r
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Werbung im Browser? Ich glaub es hackt^^ ist ja toll wenn euch das alle nicht stört aber ich jedenfalls bevorzuge einen Browser der mir nicht sagt was für eine Zahnpasta ich kaufen soll. Soweit kommts noch =D

Spaß beiseite, tobe2006 hat da nicht ganz unrecht. Google ist ein datenspeichernder Drecksladen. Wer auf die Suche nicht verzichten will, kann den Scraper verwenden - http://www.scroogle.org/...

Von Chrome würde ich persönlich trotzdem abraten. Firefox kann das meiste genausogut und einiges wesentlich besser.
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:39 Uhr von MBGucky
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wenn Leute kostenlose Programme benutzen wollen, sich dann aber über die Werbung aufregen.

Sicherlich ist es störend, wenn einem der Bildschirm mit blinkenden Werbebotschaften zugepflastert wird. Aber so wie ich das sehe, ist das bisschen Werbung im Chrome ganz ok.
Früher hatte der Browser Opera auch immer nen Werbebanner drin. Der war auch beim Surfen sichtbar und es hätte mich nicht gewundert, wenn die Werbung auf ein Mal zum Inhalt der besuchten Webseite passt. Und wer hat sich darüber aufgeregt? Niemand!
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:54 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Google aha - "Schnellmerker"!
Kommentar ansehen
27.11.2011 20:11 Uhr von Phyra
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
MBGucky hat vollkommen recht, heutzutage erwarten einfach viel zu viele leute dinge kostenlos benutzen zu koennen (programme spiele etc.) in die andere eine menge arbeit und zeit investiert haben. Dabei wuerde keiner von denen ohne lohn zu erhalten arbeiten (wenn sie denn ueberhaupt arbeiten)
Kommentar ansehen
27.11.2011 22:55 Uhr von medienstar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
pah: Dann nutzt man einfach SRWare Iron, der ist das gleiche wie Chrome, nur ohne Werbung und Überwachungsfunktionen.
Google Chrome ist übrigens um einiges schneller als der Firefox, vor allem, wenn es um zukünftige HTML5-Anwendungen geht.
Kommentar ansehen
27.11.2011 23:19 Uhr von Phillsen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich find Chrome gut. Ich war wirklich lange Zeit Firefoxfan. Das Ding kann man sich wirklich zurechtzimmern wie auch immer man ihn haben will. Aber seit ich Chrome benutze kommt er mir einfach zu langsam vor. Ich benutze ihn zwar trotzdem noch gelegentlich, aber ich empfinde Chrome einfach als schneller und schlanker. Allein der Startvorgang. Chrome 2 Sekunden, IE 6 Sekunden, FF 9 Sekunden. Jeweils neuste Version IE und FF jeweils nackte, aktuellste Version, Chrome mit n paar Addons.
IE hab ich nur noch weil ich ihn in der FH ab und zu brauche.
Ich probier immer mal wieder andere Browser aus, aber eigentlich basiert ja doch fast alles (zum durchschnittlichen surfen brauchbare) auf Mozilla oder Chrome.
Wem es nicht passt, das Chrome nach Hause telefoniert, der kann ihm ja nen Maulkorb verpassen. gibt ja genug möglichkeiten.
Und das mit der Chromebookwerbung hab ich nur einmal gesehn. habs weggeklickt seither tauchts nochtmehr auf.
Kommentar ansehen
28.11.2011 00:23 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Werbung in Opera: Ich kann mich noch gut an den nervigen Werbebanner in Opera erinnern. Deswegen mochte ich damals Opera nicht. Seitdem Firefox und paar andere bekannte Browser auftauchten, hat es Opera wohl gelassen.

Hätte Opera das nicht mit dem Werbebanner gemacht, hätten sie bestimmt viele Nutzer gehabt - meiner Einschätzung nach.
Kommentar ansehen
28.11.2011 03:08 Uhr von Inc.
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn schon Chrome dann doch lieber Iron!

http://www.srware.net/...
Kommentar ansehen
28.11.2011 07:23 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
opera mit werbebanner? wann war das denn? vor 10 jahren? :)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Chrome-Browser: Flash soll nach und nach abgeschafft werden
Welcher ist der Beste? Stiftung Warentest testete elf Browser
Google Chrome überholt Internet Explorer bei Nutzerzahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?