27.11.11 18:01 Uhr
 6.043
 

Rätselhafte BMW-Limousine mit Radnabenmotoren abgelichtet: Neuer Elektro-7er?

Vor wenigen Tagen wurde eine geheimnisvolle neue Reise-Limousine von BMW auf Deutschlands Straßen gesichtet. Niemand weiß, um was für ein Modell es sich genau handelt. BMW möchte sich bislang nicht dazu äußern.

Fest steht, dass es sich bei dem Entwicklungsfahrzeug um einen Elektro-/Hybrid-Wagen aus der 7er-Serie handeln muss. Dieser Wagen verfügt jedoch über ungewöhnlich große Räder und Radnabenmotoren, was darauf hindeutet, dass es sich um keinen normalen 7er ActiveHybrid handeln kann.

Es wird vermutet, dass ein Verbrennungsmotor die Radnabenmotoren mit frischer Energie versorgt, sobald die Akkuleistung zur Neige geht und den BMW so zu einem komfortablen Langstreckenfahrzeug macht. Eine ähnliche Technik kommt beim Opel Ampera und den künftigen BMW i-Modellen zum Einsatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Strom, Elektro, Limousine
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 18:01 Uhr von Crushial
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es weitere Bilder vom Wagen, u.a. auch ganz von vorne und von hinten. Am Heck prangt ein Schriftzug mit "ActiveHybrid 7", was jedoch laut Quelle erstmal nur provisorisch sein soll.
Kommentar ansehen
27.11.2011 18:42 Uhr von mia_w
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Auto BILD wieder. Für mich sieht das nach ziemlich großen Scheiben einer Scheibenbremse aus. Aber was weiss ich schon.
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:37 Uhr von Berzerk3r
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@mia_w: Hmmm... denke eher nicht und ich verrate dir warum - Ich kann mir nicht helfen aber die hintere Felge ist doch unwahrscheinlich größer als die vordere? Bei einer größeren Bremsanlage würde das wenig Sinn machen, zumal die stärkere Bremse immer vorn sitzt und auch mindestens einmal gleichviel Platz benötigt.

Bevor du auf das Minus drückst: Ja, IMMER vorn. Das Auto bremst, kippt vorwärts (träge Masse), Hinterräder werden entlastet und blockieren leichter, das Gewicht auf die Vorderräder und somit auch der Grip wird erhöht. Hier kann man mehr Bremskraft ansetzen.
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:38 Uhr von freak1982
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal ganz stark das das der erste Versuchsträger des i8 sein wird denn der Erlkönig des i3 ist ja auch schon unterwegs ;o)
Kommentar ansehen
27.11.2011 21:00 Uhr von mia_w
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bin ich ein kleines Kind? Oder warum die Maus Erklärung der trägen Masse?

Ich sehe da keinen Unterschied in der Felgengröße. In der Großaufnahme der einen sehe ich nur Scheibe und Sattel.
Hab Jahre lang A-B gelesen und schnell gemerkt, wie die mit falschen Schlagzeilen Auflage machen.
Sei es drum. Warten wir es ab.

[ nachträglich editiert von mia_w ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?