27.11.11 17:42 Uhr
 257
 

Ermittlungen gegen Zwickauer-Trio: Nazi-Terror mit TNT aus Bundeswehr-Depot?

1991 sind aus einem Bundeswehrdepot bei Kahla insgesamt etwa 40 Kilogramm TNT gestohlen worden. Fahndern ist es nun gelungen herauszufinden, dass mit diesem Sprengstoff wohl eine Rohrbombe gebaut wurde, die 1998 in Jena gefunden worden war.

Nun wird geprüft, ob das Nazi-Trio aus Zwickau mit TNT aus gleicher Quelle, 2004 den Rohrbombenanschlag in Köln verübt hat.

Außerdem gehen die Ermittler davon aus, dass die noch fehlenden 38 Kilogramm TNT in den Händen von Neonazis sind.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Bundeswehr, Nazi, Trio, TNT, Depot
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau
Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Berlin: Mann soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 17:57 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das Trio hatte sogar im Ausland Schießen trainiert: http://www.bild.de/...

Die wurden bestimmt vom Verfassungsschutz nicht Hopps genommen, weil sie im Kriegsfall bei einer Besetzung die ersten deutschen Partisanen sein sollten, so wie das auch in anderen Ländern mit den Nationalisten ist.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.11.2011 18:48 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der Nazi wächst mit der Schuldenkrise....

Wer die US-Medien und US-Blogs verfolgt, der weiß - es ist 5 vor 12 für die Ersparnisse der Bundesbürger ist. Das Problem ist bloß, die sind schon alle verpfändet und fallen gemeinsam mit Griechenland, Portugal & Co...

Da gibt es nur eines - Solidarität bis zum letzten Hemd, sprich Notenbankpresse.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?