27.11.11 16:46 Uhr
 427
 

Nürnberg: 69-Jähriger soll 34 Jahre lang die eigene Tochter vergewaltigt haben

Ab dem morgigen Montag muss sich ein 69 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Ihm wird vorgeworfen, seine heute 46 Jahre alte Tochter ganze 34 Jahre lang regelmäßig vergewaltigt zu haben.

Vorab hat der Mann den Sex mit der Tochter zwar zugegeben, jedoch sei dies stets einvernehmlich geschehen. Insgesamt dreimal wurde die Tochter schwanger, die drei Behinderte Söhne zur Welt brachte. Zwei von ihnen starben jedoch schon im Kindesalter.

Ans Licht gekommen war die abscheuliche Tat, weil sich die Frau ihrer Bewährungshelferin anvertraute. Diese hatte man ihr wegen einem Vergehen zur Seite gestellt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Vater, Tochter, Vergewaltigung, Täter, Nürnberg
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 17:21 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Frau hatte einen Arzt für die Behinderung eines der Kinder verantwortlich gemacht und versucht, die Gattin des Mediziners zu erpressen. Dafür wurde sie zu einer Bewährungsstrafe verurteilt - und bekam eine Bewährungshelferin, der sie sich letztlich anvertraute."

http://www.newsecho.de/...
Kommentar ansehen
27.11.2011 17:28 Uhr von culturebeat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@MeisterBaum: Vielleicht kann ein fähiger Anwalt den Mann für unzurechnungsfähig erklären lassen wie es in diesem laufenden Fall versucht wird:

http://vorarlberg.orf.at/...

Dann bliebe ihm vielleicht das Gefängnis erspart.
Kommentar ansehen
27.11.2011 17:52 Uhr von DuKsOmI
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@MeisterBaum: Vielleicht lernt MeisterBaum auch mal die deutsche Sprache. Wer weiß. Es könnte so viel geschehen...
Kommentar ansehen
28.11.2011 16:01 Uhr von iarutruk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wer sich 34 jahre von seinem vater sexuell misbrauchen lässt, der wurde in den letzten 20 jahren nicht vergewaltigt.

kommt mir keiner die konnte sich nicht offenbaren. und den alten früher anzeigen. sie war weder eingesperrt noch gehindert ihn anzuzeigen.

und die vergewaltigungen im kindsalter dürften verjährt sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?