27.11.11 16:43 Uhr
 74
 

Italien: Hilfe vom IWF in Sicht

Offenbar bereitet der Internationale Währungsfonds (IWF) ein Hilfsprogramm für Italien vor. Dieses soll einen Umfang von bis zu 600 Milliarden Euro haben. Die Kredite könnten eine Laufzeit von einem bis eineinhalb Jahren haben.

Einem Bericht der italienischen Zeitung "La Stampa" zufolge, kann der IWF momentan die Hilfe nicht aus seinen derzeitigen Mitteln bereitstellen. Daher würden Möglichkeiten für die Finanzierung geprüft. Im Gespräch, so die Zeitung, seien Zahlungen der EZB, welche vom IWF garantiert werden könnten.

Durch die Kontrolle des IWF soll auch Deutschland beruhigt werden, so "La Stampa". Derzeit hat Italien 1,9 Billionen Euro Schulden. Der IWF hat vor, Experten zur Lagebeurteilung in das Land zu entsenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Italien, Hilfe, Schulden, EZB, IWF
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tunesien: Präsident will Frauenrechte stärken und Scharia schwächen
Donald Trump besteht auf Mauer zu Mexiko: Sonst streicht er US-Regierung Geld
Gegengift-Engpass: Pro Jahr sterben 100.000 Menschen durch Schlangenbisse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?