27.11.11 16:06 Uhr
 139
 

Spitzensteuersatz: SPD und Grüne haben ähnliche Vorstellungen

Die SPD und die Grünen bewegen sich in Sachen Spitzensteuersatz auf einer Linie. Am Wochenende haben sich die Grünen auf ihrem Parteitag für eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes von 42 auf 49 Prozent ausgesprochen. Dieser soll für Jahreseinkommen ab 80.000 Euro gelten.

Die SPD will auf ihrem Parteitag ebenfalls diese Anhebung empfehlen. In beiden Parteien gibt es aber auch Gegner eines höheren Spitzensteuersatzes. SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel warnte in diesem Zusammenhang seine Partei vor zu hohen Steuererhöhungen.

Gabriel warnte vor einem "Übertreibungswettbewerb" bei Steuererhöhungen. Damit sprach Gabriel vermutlich den linken Flügel der SPD an, welche einen drei-prozentigen Aufschlag ab einem Jahreseinkommen von 150.000 Euro fordern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Steuer, Die Grünen, Sigmar Gabriel, Spitzensteuersatz
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 16:38 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
49% und nicht 49,98%. Schlauer wäre 48% von den Gutverdienern einzukassieren.
Auf die 2 Prozent unter der Hälfte kommt die FDP auch nicht mehr auf 15 Prozent.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.11.2011 17:13 Uhr von quade34
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
rot und grün: nix schaffen, aber abkassieren.
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:00 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ähnlich ist was anderes: Was Gabriel zum Spitzensteuersatz ab 80.000€ sagen wird, kann man sich ausrechnen.:

"...warnte vor einem "Übertreibungswettbewerb" bei Steuererhöhungen. Damit sprach Gabriel vermutlich den linken Flügel der SPD an, welche einen drei-prozentigen Aufschlag ab einem Jahreseinkommen von 150.000 Euro fordern."

Das klingt im Übrigen gar nicht so unvernünftig.
Großbritannien hat 50% ab £150.000 und liegt damit in Europa auf Platz 2.
Deutschland hat mit über 250.000€ mit Abstand die höchste Obergrenze.

Also nicht lange rumreden, machen!
Kommentar ansehen
30.12.2011 08:51 Uhr von bodensee1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo bei dem Verdienst: kann auch mehr zugelangt werden. Die können eh noch viel tricksen bei der Steuer, mehr wie Normalverdiener.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?