27.11.11 15:35 Uhr
 264
 

Fürth: Missglücktes Überholmanöver kostet vier Menschen das Leben

Ein tragisches Unglück hat sich gestern Abend bei Fürth ereignet. Dabei starben vier Personen, vier weitere wurden schwer verletzt.

Zu dem Unglück kam es, als der Fahrer eines Alfa Romeo, der noch drei Personen bei sich im Wagen hatte, zum Überholen ansetzte und dabei frontal in einen entgegenkommenden Audi krachte. In diesem saß eine vierköpfige Familie. Vater und Mutter starben sofort, die Kinder wurden schwer verletzt.

Der Fahrer des Alfa starb ebenfalls sofort, sein erst 17 Jahre alter Beifahrer starb kurz darauf im Krankenhaus. Die beiden Mitfahrer wurden ebenfalls schwer verletzt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Leben, Fürth, Verletzter, Überholmanöver
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 16:44 Uhr von Kati_Lysator
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
leider kann man den fahrer nicht mehr zu rechenschaft ziehen.
Kommentar ansehen
28.11.2011 16:21 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor misglücktes überhol .....

ich hätte geschrieben --- unverantwortliches verhalten fordert ....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?