27.11.11 14:33 Uhr
 2.332
 

HTC: Verkaufsstopp vor Weihnachten droht

Die Münchner Firma IPCom könnte dafür sorgen, dass HTC seine Smartphones nicht mehr im Weihnachtsgeschäft verkaufen kann. Grund ist ein Rechtsstreit beider Firmen. IPCom hat Patente von Bosch gekauft, die auch von HTC genutzt werden. Der Rechtsstreit läuft seit mehreren Jahren.

HTC hat nun die Berufung gegen das letzte Urteil in diesem Fall zurückgezogen. IPCom vermutet, dass das Unternehmen die geringen Erfolgschancen eingesehen hat. Da HTC kein Angebot gemacht hat, das IPCom für ausreichend hält, kann die Firma einen weiteren Smartphone-Verkauf nun stoppen.

Auch Nokia könnte betroffen sein, da sie die gleichen Patente nutzen und ebenfalls verklagt wurden. Zuvor hat Nokia bereits mit Bosch um die Lizenzen gestritten. IPCom soll mit anderen Hardwareherstellern bereits neue Verträge geschlossen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Smartphone, Geschäft, Weihnachten, Rechtsstreit, HTC
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 15:03 Uhr von Unrealmirakulix
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
wieso HTC?! sonst gibt´s über Weihnachten ja nur noch Samsung...
Kommentar ansehen
27.11.2011 19:53 Uhr von Danielsun87
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ach du scheiße...^^: also gleich mal aktien verkaufen..^^

wie konnten denn die firmen auf sowas reinfallen???
man deswegen immer selber machen als nur patentlizenzen kaufen....
dann hat man nicht das nachsehen..erst recht wenn der patentinhaber dann sein patentrecht voll verkauft..^^
lg
Kommentar ansehen
27.11.2011 20:59 Uhr von stacko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: wenn nokia das selbe droht, warum schreibst du nicht in der überschrift "htc und nokia droht verkaufsverbot"
Kommentar ansehen
28.11.2011 08:19 Uhr von Ali Bi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Laaaangweilllichhh statt sich mal mehr an neue Entwicklungen und Techniken zu machen wollen die Konzerne heutzutage wohl lieber Geld mit alten Patenten und Rechtsstreiten machen? Echt jämmerlich. Sollten gleich noch Apple verklagen, oder haben die schon "Schutzgeld" gezahlt?
Erinnert einen immer mehr an die Kindheit... "..dann sag ichs meiner Mama.." oder die "..aufpasse, sonst hol ich meine grosse Brüder"
Kommentar ansehen
28.11.2011 09:31 Uhr von akr6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
früher war es mal so, dass die besseren Geräte die größten Verkaufszahlen hatten. Heute sind es bisweilen Gerätehersteller, die die besten Patentanwälte beschäftigen, ätzend!

[ nachträglich editiert von akr6 ]
Kommentar ansehen
28.11.2011 10:42 Uhr von Robbby1783
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ihr was erfunden hättet würdet ihr es auch Patentieren lassen undversuchen zu Schützen.
Ohne Patente würde es Deutschland ziemlich mies gehen !
Ihr hört euch wie ein haufen Kleinkinder an !

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?