27.11.11 14:09 Uhr
 95
 

Staatsschutz ermittelt wegen erneutem Anschlag auf Bahnstrecke Berlin-Hamburg

Am Samstag in den Morgenstunden ist erneut ein Brandanschlag auf Kabelschächte neben der Bahnstrecke verübt worden. Diesmal in der Nähe von Karstädt (Prignitz).

Unbekannte hatten eine brennbare Flüssigkeit in den Schacht gegossen und entzündet. Diverse Kabel wurden bei dem Brand zerstört.

Da ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt der Staatsschutz. Ein Sprecher meinte, einen Zusammenhang mit den Kastortransporten sehe man zur Zeit nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Hamburg, Anschlag, Staatsschutz, Bahnstrecke
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?