27.11.11 13:31 Uhr
 120
 

Frankfurt: Brutaler Raubüberfall auf einen Kiosk - Täter entkommen unerkannt

Ein Kiosk in Frankfurt-Höchst wurde gestern Abend Ziel von zwei, bislang unbekannten, Räubern.

Die beiden Maskierten betraten kurz vor 22:00 Uhr den Kiosk und schlugen den Inhaber wortlos nieder. Dieser wurde dabei leicht verletzt.

Nachdem der 59-Jährige wehrlos und verletzt am Boden lag, raubten die beiden rund 550 Euro aus der Kasse und konnten unerkannt entkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Täter, Überfall, Raubüberfall, Kiosk
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 14:02 Uhr von Metalian
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hier die Täterbeschreibung: "Zwei Täter, beide etwa 180 cm groß und von kräftiger Gestalt. Sie trugen dunkle Handschuhe sowie schwarze Kapuzenjacken und dunkle Hosen. Einer hatte ein schwarzes, der Andere ein schwarz-weiß gepunktetes Tuch vor dem Gesicht. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)"

Hat sicherlich nicht mehr in die News gepasst.
Kommentar ansehen
27.11.2011 14:41 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
äre ich besitzer eines kioskes, hätte ich eine sirene an geeigneter stell installiert, die ich im falle eines angriffes betätigen würde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?