27.11.11 12:38 Uhr
 253
 

Staatsanwaltschaft Dresden erhebt weitere Anklage gegen Betreiber von "kino.to"

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat eine weitere Anklage gegen einen Mitarbeiter des inzwischen abgeschaltete Streaming-Portal "kino.to" erhoben. Michael H. aus Zwickau soll für die Organisation und Betreuung der Computer-Server verantwortlich gewesen sein.

Das Landgericht Leipzig muss nun darüber entscheiden, ob die Anklage zugelassen wird. Über das Streaming-Portal "kino.to" war es möglich, illegal kopierte Filme über das Internet anzuschauen.

Die Filmbranche will nun weiter gegen derartige Portale vorgehen, indem diesen der Geldhahn abgedreht werden soll. Man will dazu die Werbewirtschaft anhalten, per Selbstverpflichtung keine Werbung auf solchen Portalen zu platzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Anklage, Staatsanwaltschaft, Betreiber, Kino.to
Quelle: www.elo-forum.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 13:29 Uhr von BoscoBender
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einer geht 5 kommen Kino.to gibt es noch immer heisst nur etwas ander siehe google...
Abgesehen davon gibt es unzählige seiten die das anbieten auf 2.0 man kann es streamen oder mit der gleichen geschwindigkeit laden...

We fall and stand with you...
Kommentar ansehen
27.11.2011 17:41 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sechs Minusbewertungen und bisher keine positive - hab ich denn diese News wirklich so verherend schlecht verfasst...??? :(
Kommentar ansehen
28.11.2011 00:54 Uhr von ChampS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: nur böse buben aus zwickau hier :D
heimat wird bekannt ftw !

im falle der neonazis tragisch
im falle von kino.to bin ich stolz darauf =D

@autor von mir ein +
ich denke den meisten gefällt die thematik nicht so und deswegen geben sie -
diese user scheinen zu vergessen das die bewertung für die qualität der news spricht und nicht für die "sensations tauglichkeit" des themas
Kommentar ansehen
23.12.2011 14:56 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kami: Nein, hast du nicht! Nur sind 95% der hiesigen User zu blöd, zu verstehen, dass sie nicht den Inhalt, also die Nachricht an sich, sondern deine Verarbeitung davon bewerten sollen, und dagegen gibts bei dir wenig zu sagen, du zählst hier zu den besseren Autoren. Und jeder hat hier auch seine Stalker, zb haben alle meine Kommentare nach unter 5 Minuten immer zwei Minus, und zwar immer zwei. Nur wenige Ausnahmen finden sie wohl nicht...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?