27.11.11 12:03 Uhr
 35
 

Südossetien: Hohe Wahlbeteiligung bei Präsidentenstichwahl

Bei den Stichwahlen am heutigen Sonntag für das Amt des Präsidenten Südossetiens treten Anatoli Bibilow, derzeitiger Zivilschutzminister, und Alla Dschiojewa, frühere Bildungsministerin, an. Beide hatten in den Wahlen am 13. November die meisten Stimmen auf sich vereinigen können.

Bisher gibt es eine hohe Wahlbeteiligung. Das gab Arkadi Baskajew, Wahlbeobachter aus Russland bekannt. Wenige Stunden nach Beginn der Wahl, so Baskajew, hatten bereits über zehn Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

Ein weiterer Wahlbeobachter, Jewgeni Serebrennikow, Mitglied des russischen Föderationsrates, ist die gesellschaftspolitische Lage im Land gut. Dies ermögliche die Durchführung "echter demokratischer" Wahlen.


WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsidentenwahl, Stichwahl, Wahlbeteiligung, Südossetien
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert
AfD bekommt Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss im Bundestag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 12:24 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn alles läuft: wie geplant, dann wird sogar eine wahlbeteiligung von über 100% erreicht...

btw: ein russischer wahlbeobachter...geil :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter
Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?