27.11.11 09:55 Uhr
 421
 

"Battlefield 3": Iranische Spieler empört über Spielinhalt

Iranische Spieler sind laut einem BBC-Bericht empört über die Darstellung des Irans im Action-Shooter "Battlefield 3". So zeige das Spiel Einsätze, in denen man als amerikanischer Soldat gegen die iranische PLR kämpfen muss.

So berichtete ein Videodesigner aus dem Irak, dass er bereits reale Auswirkungen am eigenen Leib erfahren musste, als er in den Iran einmarschieren musste. Er habe kurz davor mehrfach das Spiel "Command & Conquer: Generals" gespielt, in dem er genau diesen Ablauf gespielt hatte.

Nun aber haben einige Spieler im Iran bereits eine Petition gegen "Battlefield 3" eingeleitet, in der sie eine offizielle Entschuldigung der Hersteller Dice und Electronic Arts fordern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkside022
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Iran, Spieler, Einsatz, Battlefield 3
Quelle: www.areagaming.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2011 10:02 Uhr von kingoftf
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Was für geistige Amöben: DAS IST EIN VIDEO S P I E L
Kommentar ansehen
27.11.2011 11:59 Uhr von Lichqueen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso können die nicht einfach was anderes spieln, statt das spiel, wie es alle lieben, ändern zu wollen -_-
Kommentar ansehen
27.11.2011 12:03 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lichqueen: weil derzeit offen auf krieg gegen die gehetzt wird und sowas dann unpassend is ?
guck dir doch die ami´s an wie sie in afghanistan und irak abgehen , denkste nich die feiern das richtig

DerBelgarath

----> http://www.youtube.com/... <----
Kommentar ansehen
27.11.2011 12:28 Uhr von Near
 
+4 | -1