26.11.11 19:58 Uhr
 52
 

Russland: Präsidentenwahl findet am 4.März statt

Am 4. März wird Russland seinen zukünftigen Präsidenten wählen. Das wurde vom russischen Föderationsrat am Freitag bekannt gegeben.

Als sicherer Wahlsieger gilt Wladimir Putin. Putin ist derzeit Ministerpräsident Russlands unter Dmitri Medwedew.

Putin war schon von 2000 bis 2008 russisches Staatsoberhaupt. Ihm folgte Medwedew, welche vorher Ministerpräsident war. Im September hatte diese angekündigt, Putin als Kandidaten vorschlagen zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Wahl, März, Präsidentenwahl
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht
Türkei: Evolutionsunterricht soll aus Schulstundenplänen gestrichen werden
Bundestag lockert Verbot: TV-Übertragungen aus Gerichtssälen nun möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2011 20:40 Uhr von Sir_Waynealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Putin ist derzeit Ministerpräsident Russlands unter Dmitri Medwedew. "

der war gut man betone auf "unter". :D
Kommentar ansehen
27.11.2011 14:43 Uhr von Delios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Putin: "Und wehe Dmitri du machst in meiner Abwesenheit Dreck in meinem Büro. Ich bin in spätestens 4 Jahren wieder hier und überprüfe alles!"

(Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten...)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?