26.11.11 19:28 Uhr
 740
 

Verfahrenseinstellung: Karl-Theodor zu Guttenberg durfte Nennung des Zeitpunkts mitbestimmen

Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg durfte mitbestimmen, wann die Öffentlichkeit von der Verfahreinseinstellung zu seiner abgeschriebenen Doktorarbeit erfahren sollte.

Guttenbergs Anwalt wurde früh darüber informiert, allerdings würde die Staatsanwaltschaft Hof erst eine Pressemitteilung herausgeben, wenn der CSU-Politiker die 20.000 Euro Bußgeld beglichen hatte.

Damit konnte Guttenberg gut seine Comebackpläne inszenieren und seine Interviews, seine Bucherscheinung und seinen rechtlichen Erfolg koordinieren. Die Staatsanwaltschaft half so möglicherweise bei einem ausgeklügelten PR-Plan mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Karl-Theodor zu Guttenberg, Verfahren, Einstellung, Zeitpunkt, Nennung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2011 19:36 Uhr von ZzaiH
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
wow: einfach nur unfassbar...
damit ist es also beschlossene sache (von ganz weit oben) - dass er strahlend nach deutschland zurückkommt und alle (bildleser) ihn sehnsüchtig erwarten werden
Kommentar ansehen
26.11.2011 19:51 Uhr von sicness66
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
einfach: nur noch abartig...
Kommentar ansehen
26.11.2011 20:03 Uhr von Karma-Karma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Typisch: Gutti kanns nicht sein lassen... http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
26.11.2011 20:03 Uhr von Strassenmeister
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@ ZzaiH: Das heißt also, wir müssen uns bemühen das endlich die Bild Zeitung verboten wird.Meine Zustimmung habt ihr!
Kommentar ansehen
26.11.2011 22:03 Uhr von :raven:
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ wird genauso installiert: wie alle anderen Politiker auch, macht euch keine Hoffnung, dass hier engagierte Personen aus Überseugung an der Sache ihren Dienst an der Bevölkerung leisten.

Kasperletheater vom Feinsten, oder wie erklärt ihr euch, dass eine hochrangige FDJ-Prinzessin alias Stasimitarbeiterin IM Erika von Null auf Hundert hier Bundeskanzlerin werden konnte???
Wer glaubt, dass dabei alles mit rechten Dingen zugegangen ist, glaubt auch noch an eine funktionierende Demokratie hier in Deutschland!
Kommentar ansehen
26.11.2011 22:08 Uhr von willi_wurst
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh gibt es nicht eine möglichkeit, dagegen vorzugehen? mich würde tatsächlich interessieren, ob der ein oder andere staatsanwalt und richter in hof, nicht etwa ein höheres weihnachtsgeld von irgend woher erhalten haben ... vorstellen könnte ich es mir ... grrr ...
Kommentar ansehen
26.11.2011 22:24 Uhr von Floetistin
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2011 23:39 Uhr von Summersunset
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Mal so unter uns: Die Staatsanwaltschaft stellt das Verfahren erst ein, wenn das Bußgeld gezahlt wurde... damit konnte KTG über das Verfahrensende mitbestimmen?! Wahnsinn! Das ist ja.... oh mein Gott!

Was sollen die denn sonst machen? Das Verfahren einstellen bevor er gezahlt hat? Und wenn er gezahlt hat, ist das Verfahren einzustellen. Dann können sie nicht noch drei Monate warten. Hier werden absolute Selbstverständlichkeiten im gerichtlichen Alltag als Sonderbehandlung hingestellt...das ist doch lächerlich.
Kommentar ansehen
26.11.2011 23:57 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Floetistin: falsch, das verfahren wird erst eingestellt, wenn die strafe bezahlt ist. genauso gut hätte guttenberg die zahlung verweigern können, dann hätte die staatsanwaltschaft allerdings eine richtige gerichtsverhandlung eröffnen müssen.
Kommentar ansehen
27.11.2011 01:39 Uhr von willi_wurst
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
es kann ja sein das es "normal" und normaler alltag in deutschen gerichten ist, das gegen eine zahlung von summe "X" eine verhandung garnicht erst nötig wird. aber 20.000 euro? der typ hat millionen auf seinem konto und zahlt das mit nem müden arschbackenrunzeln ab. das steht in keiner relation mehr und tut kein stück weh. das ist frech und verarsche am kleinen mann ... und das gericht macht da bei dem ganzen schlechten schauspiel mit. am liebsten würde ich die da in hof alle verprügeln gehen ...

der typ hat aus seinen "taten" einen wirtschaftlichen nutzen gezogen ... tritt andere "doktoren" die ehrlich und aufrichtig gearbeitet haben, damit voll und direkt in die eixx ...

mach du mal als "normalo" ´ne kleine urkundenfälschung, kopiere dinge die dir nicht gehören und bringe sie in umlauf ... ich möchte nicht wissen was dann da los ist. Ach was rege ich mich auf ...

chaotische arbeitsweise blabla ... das ich nicht lache ... wenn der wirklich so chaotisch arbeitet, dann will ich den erst recht in keiner verantwortungsvollen position sehen.

...bleib in amerika !!!

[ nachträglich editiert von willi_wurst ]
Kommentar ansehen
27.11.2011 05:18 Uhr von Floppy77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn einer geistiges Eigentum stielt und in: einer Doktorarbeit als eigenes ausgiebt dann gibts ein tätscheln auf der Schulter und einen erhobenen Zeigefinger. Wenn einer Musik runter lädt, dann gibts hohe Strafen.

Urheberrecht wird in beiden Fällen verletzt, aber die deren geistiges Eigentum der Knilch geklaut hat, habe keine Lobby wie die Musikindustrie.

Im Grunde ist er nichts anderes als die anderen "Raubkopierer". Manch einer von denen muss mehr als 20.000 hin legen.
Kommentar ansehen
27.11.2011 08:43 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Viel amüsanter finde ich, dass es immer noch genug Leute gibt, die auf diese Inszenierung reinfallen.
Kommentar ansehen
28.11.2011 17:33 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
artefaktum weitaus weniger amuesant finde ich sowas...solchen Blendern laufen die Leute spaeter Massenweise blindlings hinterher, das man froh sein muss, wenn es danach nur bei Buecherverbrennungen bleibt...Guttenberg hat nur einen einzigen Vorteil gegenueber allen anderen Politikern, er hat ne gute Ausstrahlung beim Scheisse bauen...
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:59 Uhr von candelaver2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja: ein herr zu Guttenberg war überlastet bei seiner doktorarbeit und der Kleine Mann wäre Betrüger und wird zur rechenschaft gezogen mit allen Konsequenzen.

würde mich nicht wundern, wenn der Zu Guttenberg bald wieder in seiner Partei sitzt und wieder ein Amt bekleidet.

der ganze Hype dient nur dazu Guttenberg wieder Salonfähig fürs Volk zu machen.

Eine Krähe pickt der anderen Krähe kein Auge aus. !!!


Drecks-Korrupte Politiker, wäre schon wenn mal das Volk wie bei den Griechen für Stimmung auf den Strassen sorgt.

bye
Kommentar ansehen
03.12.2011 13:50 Uhr von adibaba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prof. Guttenberg: sollte in München einen Lehrstuhl für "Blenden und Dummdreistigkeit im Kontext einer politischen Karriere." einrichten, da hat er wirklich überragende Fähigkeiten. Da können (müssen) wir Alle was lernen.

Wie heißt es in der "CSU" so treffend: "Er gehört zur Familie".

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?