26.11.11 18:08 Uhr
 4.993
 

Griechenland: Junkies und Prostituierte stecken sich für mehr Sozialhilfe mit HIV an

Griechische Sozialhilfeempfänger, die HIV-infiziert sind, bekommen 50 Prozent mehr Geld vom Staat als gesunde Menschen. Dies ermuntert insbesondere Drogensüchtige und transsexuelle Prostituierte, sich absichtlich mit dem HI-Virus anzustecken, der zur AIDS-Erkrankung führt.

Die Zahl der HIV-Neuinfektionen explodierte von 14 im letzten Jahr auf bisher 190 im Jahr 2011. Viele der Infizierten nehmen die Krankheit in Kauf um ein bequemeres Leben führen zu können.

Unter Transsexuellen, die meist als Prostituierte arbeiten, ist diese Praxis besonders verbreitet. Grund dafür sind die durch illegale Einwanderung stark gesunkenen Preise für Liebesdienste. Sex bekommt man in Griechenland mittlerweile schon für weniger als 20 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: culturebeat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, HIV, AIDS, Sozialhilfe, Ansteckung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2011 18:08 Uhr von culturebeat
 
+13 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2011 18:31 Uhr von sicness66
 
+44 | -9
 
ANZEIGEN
culturebeat: Du hast den vollkomen falschen Ansatz. Es ist eine Schande, dass sich in einem Land der EU die Menschen mit einem Virus anstecken müssen, der sie in wenigen Jahren umbringen wird, damit sie in diesen Jahren ein "besseres" Leben führen können.

Und dass du glaubst dass die Ausländer daran Schuld sind, dass Menschen sich freiwillig dem HI-Virus aussetzen, ist einfach nur beschämend.
Kommentar ansehen
26.11.2011 18:36 Uhr von culturebeat
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2011 18:41 Uhr von culturebeat
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@sicness66 1. AIDS: An AIDS stirbt man nicht mehr so schnell. Man nimmt einfach jeden Tag sauteure Medikamente und lebt weiter, wenn auch mit schweren Nebenwirkungen und ziemlich ekligen Erkrankungen:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.11.2011 18:46 Uhr von EIKATG
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
ist ja ok das Leute mit Krankheiten mehr Geld bekommen, egal was es für eine schwere Krankheit ist. Aber sich extra wegen Kohle mit sowas anzustecken ist das allerletzte!
Die verhöhnen damit finde ich auch in gewisser weiße die Leute die durch Unfall oder einfach durch Unwissenheit mit sowas angesteckt haben!

Ich wünsche nen recht dreckigen Tot!
Kommentar ansehen
26.11.2011 18:58 Uhr von culturebeat
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2011 19:14 Uhr von EvilMoe523
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja wer sich überhaupt erstmal mit einer Krankheit ansteckt, steht bestimmt eine ganze Ecke schlechter da als jeder arbeitslose Deutsche.

Hier lässt der Staat Niemanden verhungern.

Sich mit AIDS absichtlich anzustecken aus finanziellen Problemen, löst bei mir nur eine Frage aus:

Wissen diese Menschen über AIDS eigentlich ausreichend bescheid, mit WAS sie sich da tatsächlich anstecken?
Kommentar ansehen
26.11.2011 19:15 Uhr von sicness66
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
culturebeat: "An AIDS stirbt man nicht mehr so schnell. Man nimmt einfach jeden Tag sauteure Medikamente und lebt weiter, wenn auch mit schweren Nebenwirkungen und ziemlich ekligen Erkrankungen:"

Merkste was ?
Kommentar ansehen
26.11.2011 19:33 Uhr von amidam
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Megaeplosion: Ganze 190 Infektionen. Wahnsinn. Wenn man die unabsichtlichen Infektionen rausrechnet, sehe ich da einen gewaltigen Trend der bald ganz Griechenland ergreifen wird.

[ nachträglich editiert von amidam ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 20:37 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"Und dass du glaubst dass die Ausländer daran Schuld sind, dass Menschen sich freiwillig dem HI-Virus aussetzen, ist einfach nur beschämend. "

Lies mal seinen Satz noch mal. Das gleiche wurde bereits in Deutschland festgestellt und Angela Merkel hat es sogar schon angesprochen: hohe Einwanderung drücken die Löhne. Und dabei sind nicht die Ausländer schuld sondern die Witzfiguren die sich Politiker nennen die es nicht schaffen die Einwanderung zu bremsen wenn ein Ungleichgewicht entsteht., das ist hier genauso wie in Griechenland. Aber das ist gewollt.

Immer gleich euer Aufgejaule, ihr fühlt euch immer gleich so angepisst, Mann Mann Mann.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 21:33 Uhr von MErkelsDDr2.0
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ne is Klar: Habt Ihr mal drübernachgedacht das es in diesem Koruptem Sumpf in Griechenland sicherlich die möglichkeit gibt, einen Arzt dazu zu animieren€€€€€€€
ein falschen Atest auszustellen?
Ich sag nur glaubt doch nicht immer alles.

[ nachträglich editiert von MErkelsDDr2.0 ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 23:57 Uhr von FoxWhiskey
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
WOW.....statt 14 nun 190 HIV-Ansteckungen bei wieviel Millionen Griechen doch gleich?

Also das gibt ja wohl dem € mal richtig den Todesstoß!!

Geht´s nicht noch ne Nummer blöder und primitiver?

Aber gut, das Ganze schreibt ja auch Merkels Hauspostille Nr.2.
Kommentar ansehen
27.11.2011 00:07 Uhr von Baran
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
OMG: ich hatte angst das es echte Prostetuierte waren....

Aber sind nur junkies und Transsexuelle.....
Kommentar ansehen
27.11.2011 00:21 Uhr von Norman-86
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Na dann Prostmalzeit Haben die kein Plan was das für auswirkungen haben kann, eher kettenreagionen auslösen kann bei HIV.. die würde ich ein scheis von Sozialhilfe geben eher ein Platz in der Klapper..

Die es ungewollt bekommen, können dafür nichts, aber die es mit absicht verbreiten borrr solche pen...r..

Wie wäre es mit arbeiten gehen stats mit HIV zuverteilen um Sozialhilfe mehr zubekommen..

Und Arbeit gibt es genug, wenn es nur Müll aufsammeln wäre oder Klo putzer..ist halt alles Arbeit wo man was verdienen kann auch wenn es nicht die Welt ist.

[ nachträglich editiert von Norman-86 ]
Kommentar ansehen
27.11.2011 05:12 Uhr von fallobst
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wenn juckts: geldgeile schlampen und loser-junkies, denen der nächste schuss (wer hätte das gedacht bei heroin und co.) mehr wert ist als ihr leben...

ja und? solche vollversager gibts in jeder gesellschaft würde in deutschland leider auch nicht anders laufen. wem sein leben und die eigene gesundheit nichts wert ist macht damit nunmal scheiße. wer sich darüber wundert sollte mal die augen aufmachen...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?