26.11.11 16:35 Uhr
 135
 

Ermittlungen gegen rechte Terrorgruppe: Beate Z. wohl an Morden nicht beteiligt

Beate Z. soll nicht direkt an der Mordserie mit rassistischem Hintergrund beteiligt gewesen sein. Das sagte Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes, der "Süddeutschen Zeitung": Die Erkenntnis, dass Beate Z. beteiligt gewesen sei, "haben wir bisher nicht, deutlich nicht", so Ziercke.

Beate Z. sitzt in Untersuchungshaft, nachdem die rechtsterroristische Vereinigung "Nationalsozialistischer Untergrund" aufgeflogen ist. Zwei weitere mutmaßliche Gründungsmitglieder haben sich das Leben genommen. Beate Z. bezeichnet die Gruppe als "ihre Familie".

Das Magazin "Focus" berichtet von einem informellen Deal, den die Bundesanwaltschaft Z. anbieten will: Umfassende Informationen gegen frühe Begnadigung. Die Bundesanwaltschaft dementierte dies: "Diese Überlegung gibt es nicht", so ein Sprecher.


WebReporter: rgh23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ermittlung, Rechtsextremismus, Mordserie, Bundeskriminalamt, Terrorverdächtige
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?