26.11.11 10:23 Uhr
 8.805
 

"Die Super Nanny" vor dem Aus: Katharina Saalfrank beendete Zusammenarbeit mit RTL

Pädagogin Katharina Saalfrank wurde in der RTL-Show "Die Super Nanny" bekannt. Jetzt hat sie jedoch genug von dem TV-Sender. In einer Mail an RTL beschwerte sie sich über die Vorgehensweise des Senders, die eigenen medialen Interessen voranzutreiben.

"In meine Arbeit als Fachkraft in diesem Format wurde extrem [...] und teilweise sogar gegen pädagogische Interessen eingegriffen", soll es in der Mail unter anderem heißen. Das eigentliche Ziel, ihre pädagogischen Maßnahmen in der Sendung zu zeigen, sei damit "massiv in den Hintergrund" gerückt worden.

Zu sehr sei die Sendung mittlerweile "gescripted", also inszeniert. Die Anwälte von Katharina Saalfrank wollen sich zu ihrem Vorhaben nicht äußern. RTL beharrt jedoch darauf, dass die pädagogischen Inhalte nicht in den Hintergrund gedrängt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Super Nanny, Katharina Saalfrank, Pädagogik
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2011 10:36 Uhr von Venytanion
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit dieser Sendung was nicht stimmt wurde schon mehrfach bei Fernsehkritik.TV berichtet.
Überhaupt ist das privat Fernsehn für mich inakzeptabel, da wirkliche Inhalte fehlen.
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:18 Uhr von Jlaebbischer
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
"RTL beharrt jedoch darauf, dass die pädagogischen Inhalte nicht in den Hintergrund gedrängt wurden. "

Was nicht vorhanden ist, kann vermutlich auch nicht in den Hintergrund gedrängt werden...
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:23 Uhr von TheDisturbedX
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"Keine bösen Wörter" - "Fotze": Herrlich, sowas bring einem das Schmunzeln ins Gesicht.

[...]Zu sehr sei die Sendung mittlerweile "gescripted"[...]
MITTLERWEILE zu viel gescriptet? Haha.

[...]dass die pädagogischen Inhalte nicht in den Hintergrund gedrängt wurden.[...]
Als wenn RTL jemals sich für den pädagogischen Wert interessierte.
Wahrscheinlich waren die Fälle aus Hannover, Berlin ,München etc alle in Hürth und Köln gedreht.

Privates Fernsehen is wirklich fürn Hintern, aber RTL muss es immer toppen.
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:24 Uhr von fUkAr
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
rtl-darsteller werden irgendwann wirklich etwas schlauer ????????????

[ nachträglich editiert von fUkAr ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:38 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
will: sie damit ihr "image" retten?
die hat doch genauso mitgemacht, ihr war es auch scheißegal was mit den kindern oder den familien ist.
und jetzt auf einmal spielt sie die betroffene
schlampe...
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:42 Uhr von fUkAr
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"supernany": ahaha -> http://de.wikipedia.org/... steht sogar öffentlich - pseudo-doku ...

also seit 2004 läuft der schrott.. 8jahre hat sie gebraucht um zu erkennen, das sie hilft die leute zu verblöden... tolle leistung

[ nachträglich editiert von fUkAr ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:43 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Löblich von ihr. Noch löblicher wäre es allerdings gewesen, gar nicht erst mit diesem Dreckssender zusammen zu arbeiten.
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:53 Uhr von fUkAr
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: das böse böse rtl was einfach ausstrahlt was sie mit ihr aufnehmen

ob darsteller, statist, regisseur, publisher... alle gleich und alle wissen was sie selber tun, sind nämlich schon erwachsen(hoffe ich)
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:59 Uhr von Gorli
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
vielleicht hat sie jetzt doch ein paar Gewissensbisse in ihrem eiskalten Herz bekommen.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.11.2011 12:02 Uhr von The_Outlaw
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Lachhaft: Die Frau hatte doch in erster Linie nur Interesse daran, Bekanntheit und Geld zu erlangen. Ihr war doch sonnenklar, was sie da tut.
Wenn sie allerdings wirklich JETZT erst merkt, dass RTL mit dubiosen Mitteln arbeitet, während sie live daneben steht, ist sie einfach unbeschreiblich dumm.
Kommentar ansehen
26.11.2011 12:26 Uhr von D3FC0N
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja natürlich: Frau Saalfrank, rette dich vom sinkenden Schiff indem du einfach anderen die Schuld gibst. Die Taktik ist so simpel wie durchschaubar...
Kommentar ansehen
26.11.2011 12:45 Uhr von Tonio2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso "massiv in den Hintergrund"? Das was sie da praktiziert hat war doch Pädagogik in Reinform: psychologisch oberflächlich, ideologisch und kindesdiskriminierend. Pädagogik ist allerhöchstens dafür gut, Kindern bei ihrer Bildung zu unterstützen. Bei dem Versuch tiefsitzende Familienprobleme mit Pädagogik zu lösen, überschreitet man ganz klar seine Kompetenzen! Dabei können allerhöchstens gute Psychologen oder Therapeuten helfen. Und das gehört dann auch sicherlich nicht ins Fernsehen.

[ nachträglich editiert von Tonio2011 ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 12:48 Uhr von bin-nicht-da
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol: wer etwas gutes in RTL, der sendung "Die Super Nanny", oder der frau Saalfrank sieht dem ist eindeutig nicht mehr zu helfen!
und der poster über mir der geschrieben hat frau Saalfrank ist eine gute pädagogin ist das ironisch gemeint? wenn nicht dann tust du mir wirklich leid.
Kommentar ansehen
26.11.2011 13:49 Uhr von dieterzi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wer: jemals geglaubt hat, dass es hier tatsächlich darum geht irgendwelchen Familien zu helfen sollte sich große Gedanken über seine Blauäugigkeit machen. Das Pack von RTL (und so manch anderem Sender) will Geld verdienen und das um jeden Preis. Einer Frau Saalfrank kann ich da nur sehr bedingt Verständnis entgegen bringen, sie sollte klug genug (gewesen) sein und sich an solchem Dreck nicht beteiligen. Jetzt daher zu kommen und sich über die schlechten Bedingungen zu beschweren ist aus meiner Sicht heuchlerisch. Das Fernsehen ist der denkbar schlechteste Ort Erziehungs- und andere Probleme aufzuarbeiten, sowas ist echten Fachleuten aus dem Pädagodischen Bereich seit jeher bekannt und diese handeln auch entsprechend. Aber Frau S. hat sich ihren Mist den sie da verzapfte sehr wahrscheinlich gut honorieren lassen. Wo wir dann schon wieder bei der Gier wären...
Kommentar ansehen
26.11.2011 13:55 Uhr von fUkAr
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
beendete Zusammenarbeit mit RTL: und macht auf sat1/rtl2/pro7 weiter....
Kommentar ansehen
26.11.2011 14:24 Uhr von Norman-86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
RTL Fazit:Katharina Saalfrank beendete Zusammenarbeit mit RTL

Richtig so..
Kommentar ansehen
26.11.2011 15:00 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
JaJa: und das sagt die Saalfrank die bei den Schund auch noch prima mitgespielt hat ich kann alle nur http://fernsehkritik.tv/... empfehlen und da die 77 Ausgabe da hört man mal von betroffenen wie da agiert wird...

Vom 7 Tage Dreh ist die Saalfrank nur 2 Tage da und da auch nur immer nen Paar Minuten zur Perfekten Inszenierung vor der Kamera...

Und so was darf sich Pädagogin nennen die Macht Peinlich Peinlich die dame

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 15:51 Uhr von Last_Judgement
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ mcmoerphy: Die Frage ist weniger wieso diese Pädagogin so zweckentfremdet / missbraucht wurde, sondern wieso sie das erst nach 8 Jahren gemerkt hat, das diese Sendung gescriptet ist und das dadurch ein Imageschaden für sie unabwendbar ist?

Achja und dann könnte man sich fragen wieso du das nicht verstehst, aber da sind die oberen Fragen bestimmt leichter zu beantworten. Nicht wahr ?
Kommentar ansehen
26.11.2011 16:08 Uhr von erw
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
imagerettung in letzter sekunde? die sendung war von anfang an geskriptet. wie alles. klar, man muss geld sparen und die hilfesuchenden dann vertraglich bedrohen usw.

siehe fernsehkritik.tv, falls einer interesse hat
Kommentar ansehen
26.11.2011 16:40 Uhr von Sandkastenrebell
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So so. Dank Formaten wie Fernsehkritik.tv leidet das Image der Sendung enorm.
Es wird ja in diversen Episoden FK.tv nicht nur über die Sendung selbst, sondern auch über Frau Saalfranks Auftritte in anderen Shows berichtet. Hm, so sieht eine von RTL missbrauchte Frau aus, schon klar.

Angenommen, es sickert beim Zuschauer mehrheitlich durch... angenommen, "die Super-Nanny" wird durch Imageschaden abgesetzt...

Angenommen, Frau Saalfrank springt nicht rechtzeitig ab, wie würde die Frau irgendwo noch eine gutbezahlte Arbeit finden? Aus dem TV müsste sie (erstmal) raus, allenfalls noch gut für Container und Dschungelshows, und ganz normal als Pädagogin?

Wer würde die denn einstellen?

Also, dass sie jetzt abspringt mit solchen Worten ist in meinen Augen reinstes Kalkül, um irgendwo noch mal ein Bein auf den Boden zu bekommen, nicht mehr und nicht weniger.

Sie jetzt zum Opferlamm zu machen wie die Teilnehmer an solchen Sendungen...
Wer bei den Shows mitmacht, ist meist naiv, nicht weiter oben auf der Bildungsleiter, verzweifelt und/oder an sich etwas simpler gestrickt. Und das wird von Sendern wie RTL knallhart ausgenutzt, und das ist genauso peinlich und beschämend wie diejenigen, die sich wissend daran ergötzen.

Aber - wenn man die Frau Saalfrank reden hört, dann merkt man, die ist nicht dumm. Selbst wenn sie Mist im Sinne der Quoten erzählt, blöd ist die Frau nicht. Und daher bezweifel ich es im höchsten Maße, dass die Dame es nicht gemerkt haben will, was in der Sendung passierte.
Kommentar ansehen
26.11.2011 17:11 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jahrelang hat sie doch nicht gestört wie die: Sendung ausgestrahlt wurde. Und die Familien die später Kritik geäußert haben schlossen auch immer die Saalfrank mit ein.

Denke eher sie will ihr angekratztes Image rein waschen, aber eine Bilderbuchpädagogin ist sie sicherlich nicht. Ich würde die nicht in die Nähe von Kindern lassen.

Dieses Format wird der deutschen Fernsehlandschaft nicht fehlen, leider wird man von RTL nicht erwarten können, dass der Sendeplatz sinnvoller gefüllt wird.
Kommentar ansehen
26.11.2011 19:05 Uhr von culturebeat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vera Int Veen wäre ein guter Ersatz: http://www.bild.de/...

Die schafft es, auch noch das Allerletzte aus den Familien herauszupressen.
Kommentar ansehen
26.11.2011 19:37 Uhr von kirkpatrik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und?

Geht es nur mir so, oder werden es immer mehr "News", die man so kommentieren könnte?
Kommentar ansehen
26.11.2011 20:10 Uhr von Bruno2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@culturebeat: Stimmt die würde passen sie hat damit auch keine Moralischen Probleme die Dame macht alles mit und liebt das auch noch

Tim Mälzers kritik an der Int Veen

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
27.11.2011 02:10 Uhr von Last_Judgement
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ mcmeorphy: Es ist grundsätzlich gut sich einen eigenen Eindruck von einer Sache zu machen, und nicht der Allgemeinheit hinterher zu rennen, aber man sollte auch realistisch sein ...wie in diesem Fall.

Diese Frau arbeitet seit 8 Jahren für eine Produktionsfirma, die gescriptete Reportagen im Stile einer Dokumentation produziert, derren Inhalte aber nichts mit pädagogischer Arbeit zutun haben, da sie ja gescriptet bzw. inszeniert sind.

Wohl gemerkt, das bedeutet nicht zwangsläufig das diese Frau deshalb eine schlecht qualifizierte Pädagogin sein muss, dennoch müsste sie ja eigentlich GERADE aufgrund ihrer Qualifikation diesem Misstand der Inszenierung und Fiktion unverzüglich entgegenwirken, da ja laut ihrer eigenen Aussage (Inhalt der eMail) "pädagogische Interessen, innerhalb dieser Sendungen völlig in den Hintergrund treten würden..."


Wieso fällt ihr das erst jetzt, nach 8 Jahren auf ?


P.S: Das hatte ich mich bereits während des lesens der News gefragt....und nicht erst nach Feststellung des Allgemeinen Tenors.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?