25.11.11 20:52 Uhr
 676
 

Schweden: Marihuana-Züchter blieb Gefängnis erspart - Pflanzen waren zu miserabel

Ein Gericht in Schweden ersparte einem Angeklagten einen Gefängnisaufenthalt, weil die Marihuana-Pflanzen, die er angebaut hatte, so eine schlechte Qualität hatten.

Der 35-Jährige hatte die Pflanzen zum Eigengebrauch gezüchtet.

Pflanzen-Tests ergaben eine sehr niedrige Konzentration von Tetrahydrocannabinol, einem Hauptwirkstoff der Hanfpflanze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Schweden, Marihuana, Pflanze, Züchter
Quelle: www.upi.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2012 13:52 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoeni: wie wahr, hrhr..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?