25.11.11 20:52 Uhr
 674
 

Schweden: Marihuana-Züchter blieb Gefängnis erspart - Pflanzen waren zu miserabel

Ein Gericht in Schweden ersparte einem Angeklagten einen Gefängnisaufenthalt, weil die Marihuana-Pflanzen, die er angebaut hatte, so eine schlechte Qualität hatten.

Der 35-Jährige hatte die Pflanzen zum Eigengebrauch gezüchtet.

Pflanzen-Tests ergaben eine sehr niedrige Konzentration von Tetrahydrocannabinol, einem Hauptwirkstoff der Hanfpflanze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Schweden, Marihuana, Pflanze, Züchter
Quelle: www.upi.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2012 13:52 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoeni: wie wahr, hrhr..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?