25.11.11 18:36 Uhr
 166
 

Oregon: Gouverneur John Kitzhaber verhindert Hinrichtungen während seiner Amtszeit

Am Montag teilte Gouverneur Kitzhaber mit, dass es während seiner restlichen Amtszeit keine Hinrichtungen mehr geben wird. Das jetzige Hinrichtungssystem sei unfair, unzulänglich und kostenintensiv. Außerdem sei er aus ethischen Gründen gegen die Todesstrafe, so seine Begründung.

Am sechsten Dezember sollte in Oregon die erste Hinrichtung seit 14 Jahren stattfinden. Diese wird nun nicht stattfinden. Derzeit befinden sich 37 Personen im Todestrakt, auch deren Hinrichtungen wurden nun ausgesetzt, zumindest so lange wie Kitzhaber sich im Amt befindet.

Die Mitteilung kam überraschend, da Kitzhaber sich während seiner ersten Amtszeit nicht gegen zwei Hinrichtungen gestellt hatte. Kitzhaber teilte mit, dass es die "qualvollsten und schwierigsten Entscheidungen" seiner gesamten Amtszeit waren, als er die beiden Hinrichtungsbefehle unterschrieben habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Todesstrafe, Ablehnung, Gouverneur, Amtszeit, Oregon
Quelle: governor.oregon.gov

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 20:28 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man beachte "" kostenintensiv ""
Kommentar ansehen
25.11.2011 20:52 Uhr von Zitronenpresse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Strassenmeister: Ist doch keine Neuheit.
So eine Hinrichtung geht in die Millionen - kein Witz!!
Kommentar ansehen
25.11.2011 22:28 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Strassenmeister: Jepp, kostet mehr als lebenslänglich für einen 20-jährigen.
Kommentar ansehen
26.11.2011 10:42 Uhr von willi_wurst
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
denoch ist diese entscheidung irgendwie bemerkenswert. hut ab !!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?