25.11.11 17:21 Uhr
 8.693
 

Rekord in Berlin: Der kleine "Jihad" wog 6,5 Kilo bei der vaginalen Geburt (Update)

In Berlin ist ein 6,5 Kilogramm schwerer Junge ohne Kaiserschnitt geboren worden. Das Gewicht entspricht dem doppeltem üblichem Geburtsgewicht. Wolfgang Henrich, Chefarzt der Berliner Charité, erklärte, nach seinen Informationen sei die natürliche Geburt eines so schweren Babys in Deutschland bislang einmalig.

Auch die zuckerkranke 240 Kilogramm schwere Mutter des Jungen, den die Eltern "Jihad" nennen, sorgte für Schlagzeilen. Sie bestand auf eine vaginale Geburt - es war ihr 14. Kind. Vergeblich versuchten die Mediziner, die zuckerkranke Frau von einer Operation zu überzeugen, der Geburtsvorgang dauerte sieben Stunden.

Die Mutter gab an, zuvor nicht von ihre Zuckerkrankheit gewusst zu haben, doch eine Ärztin widersprach: Die 40-Jährige habe ihren Drang nach Süßem nicht einschränken können. Auf Föten wirkt sich Diabetes fatal aus, bereits drei Kinder der schwergewichtigen Dame wogen bei der Geburt über fünf Kilogramm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Berlin, Rekord, Geburt, Kilo, Gewicht, Jihad
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 17:21 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
Tja, Übung macht den Meister.

Jihad ist übrigens die englische Schreibweise für Dschihad (Djihad). (Siehe http://de.wikipedia.org/...)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:24 Uhr von Alice_undergrounD
 
+121 | -13
 
ANZEIGEN
lol jihad: ich nenn mein kind dann auch mal Kreuzzug :D

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:25 Uhr von Mankind3
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was: das Kind wohl für maße hat? Ich meine bei dem Gewicht muss das ja ein mords Brocken gewesen sein.
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:27 Uhr von ShyOne
 
+35 | -6
 
ANZEIGEN
das ist unverantwortlich von der frau: wenn man schon kinder haben will dann sollte man wenigstens versuchen gesund zu leben in der schwangerschaft damit das kind gesund auf die welt kommt.
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:32 Uhr von Bayernpower71
 
+94 | -16
 
ANZEIGEN
ShyOne: das ist unverantwortlich einem Kind so einen Namen zu geben, Schreibweise hin oder her.

Aber das geht auch nur in Berlin.

Wie wäre es wenn ein Nazi sein Kind "Endsieg" nennt, das Geschrei würden unsere Ohren nicht aushalten.

Edit:
Vermutlich Libanesen, selbst Türken oder Araber trau ich so nen Schwachsinn zu.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:35 Uhr von Bayernpower71
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
nicht, da fehlt ein nicht im letzten satz

selbst Türken oder Araber trau ich so nen Schwachsinn NICHT zu



Edit:
Die Edit-Funktion sollte auf 2x angehoben werden.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:37 Uhr von kingoftf
 
+88 | -7
 
ANZEIGEN
Berlin Jihad


keine weiteren Fragen...

Aber bei 240kg macht zumindest die Burkha Sinn
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:47 Uhr von Frostkrieg
 
+55 | -4
 
ANZEIGEN
240 kg ??? WTF

Wer hält da denn freiwillig seinen Schwanz rein???
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:53 Uhr von sooma
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
6 KG - auf natürlichem Weg...? Aua. Aber ok - 13 haben den Weg ja schon geebnet.

"Die Mutter behauptete, dass vor dieser Geburt bei ihr noch nie Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert worden sei. Eine Ärztin berichtete jedoch, die Frau habe sehr wohl um ihre Schwangerschaftsdiabetes gewusst, aber wohl das Naschen nicht lassen können." (aus der Newsquelle)

"Die Mutter hatte aber bereits drei ihrer Kinder mit einem Gewicht von mehr als fünf Kilo ohne Probleme zur Welt gebracht." (http://www.stern.de/...)

Super - die dann alle später fettsüchtig und diabeteskrank sein werden. "Vater" Staat zahlts ja. Völlerei - auch eine der 7 Todsünden...
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:56 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@soona: Na - bei den Mindestlöhnen - willst Du da etwa schlank sein? ;-)
Kommentar ansehen
25.11.2011 18:02 Uhr von ShyOne
 
+6 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.11.2011 18:12 Uhr von barryW
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
mhh??? ich gehe stark auf die 30 zu, wog bei meiner geburt laut Geburtsurkunde 6538 Gramm mit 61cm Grösse, wurde auch auf dem normalen wege, also Vaginal geboren(21Stunden) und meine Mutter wog damals wie heute nicht wirklich mehr wie 80Kilo,bei einer körpergrösse von 1,72m und ist bis heute nicht zuckerkrank ......Bin ich Rekord? oder zählt das nicht, da wir nicht aus Berlin sonder Rhein-Main kommen, und ich nicht Kreuzzug heisse..
Hiermit fordere ich den offiziellen Geburtsrekord !
Kommentar ansehen
25.11.2011 18:17 Uhr von Nerdi
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
@shyone: alle vier bedeutungen des namens versprechen intoleranz und ärger

[ nachträglich editiert von Nerdi ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 18:53 Uhr von cantstopfapping
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
hilft wohl nur noch ne zwangssterilisation. weil arbeiten wird die dicke sicherlich auch nicht.
Kommentar ansehen
25.11.2011 18:57 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@cantstopfapping net nur des - ab 200 Kilo gibt´s die Super-Nanny gratis nach Haus´ ;-)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 01:05 Uhr von 338LM
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
super: mit ihren 240 kg hat die Frau sicher nicht nur Schwangerschaftsdiabetes.

Und ihr fragt euch, wo die ganze Kohle im Gesundheitssystem hinfließt.

Die Frau mit ihren 14 Kindern, die sicher zu 50% auch BMItechnisch >40 gehen werden, kosten auf Lebenszeit gerechnet Millionen € an Behandlungskosten.
Kommentar ansehen
26.11.2011 02:12 Uhr von K-rad
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2011 02:32 Uhr von Copykill*
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@K-rad: Es kann ja sein das du mit deiner Aussage Recht hast.
Ich selbst verbinde den Namen oder den Begriff "Jihad" mit etwas Negativen.
So wie die Begriffe Kreuzzug, Genozid, Terror usw.

Hätte es aber gut gefunden, wenn du in deinem Kommentar,
uns die Positive Seite voN "Jihad" erläutert hättest.

Kannst du ja gerne nachholen.
Kommentar ansehen
26.11.2011 02:36 Uhr von ElChefo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
K-rad dann fang doch mal an, vor der eigenen Hütte zu kehren und den Damen und Herren Jihadisten zu erklären, wieso der "fiese Westen" Kreuzzüge geführt hat, wie Karl Martell die armen Mauren abschlachtete usw.

Vielleicht erklärst du ihnen auch mal, wieso es viel bessere Wege der koranischen "Anstrengung" gibt, als irgendwelche armen Schweine (..oder sich selbst) in die Luft zu sprengen.

Die einzige Propaganda, die hier scheinbar am Werke war, war das gutmenschliche "Sie sind nun einmal so, die meinen das gar nicht so...".
Kommentar ansehen
26.11.2011 02:40 Uhr von Randall_Flagg
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Copykill*: Ich übernehme das mal für K-rad:

Jihad heißt _nicht_ heiliger Krieg. Jihad ist lediglich ein Oberbegriff für eine Anstrengung, die für Gott und die Gesellschaft ist. Den Müll für die Mutter rausbringen kann zum Beispiel Jihad sein. Geld spenden kann es sein. Das Problem ist, dass die Idioten unter den Muslimen auch gewaltsame Auseinandersetzungen darunter verstehen.
Kommentar ansehen
26.11.2011 02:57 Uhr von Floppy77
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Name. Da hat die Integration mal wieder funktioniert, die sollte dafür ein Bundesverdienstkreuz bekommen und den Schokotaler...
Kommentar ansehen
26.11.2011 03:28 Uhr von acdcrulez
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderbar da kann der kleine Jihad im Kindergarten doch wunderbar Freundschaften fassen. Zum Beispiel mit Blitzkrieg, Frankreichfeldzug und dem kleinen Trail of Tears...
Kommentar ansehen
26.11.2011 10:25 Uhr von horus1024
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ich nenn meinen Sohn jetzt Blizkrieg! oder ist das etwa nicht politisch koreckt

[ nachträglich editiert von horus1024 ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 10:55 Uhr von kostenix
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Jihad? war wohl ne schwere geburt... "?ih?d ‚Anstrengung, Kampf, Bemühung, Einsatz"

:D
Kommentar ansehen
26.11.2011 11:29 Uhr von HydrogenSZ
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
So Mainstream: ist SN das sie nicht mal die wahre Bedeutung des Namens Jihad und dere Erklärung verstehen. Hauptsache den Medien glauben, dass könnt ihr.

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?