25.11.11 17:08 Uhr
 208
 

Castor-Transport: Gegner steckten zwei Streifenwagen in Brand

Im niedersächsischen Wendland haben Demonstranten zwei Polizeiwagen angezündet. Gegner der Castor-Transporte versuchten wieder die Umlagerung radioaktiven Mülls in das Zwischenlager Gorleben zu stoppen.

Polizei-Aufgebote seien hilfsweise mit Wasserwerfern und Pfefferspray gegen die Demonstranten vorgegangen.

Von Verletzungen wurde bisher nichts bekannt. Die beiden Streifenwagen waren in den Orten Leitstade und Tollendorf in Flammen aufgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Gegner, Transport, Castor, Streifenwagen
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 17:21 Uhr von blaueaugen81
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Also: ich finde den Atommüll auch scheiße, aber jedesmal die Demos bringen doch nichts, ganz im Gegenteil es wird damit nur der Transport gefährdet, und weg muss der Müll sowieso auch wenn es keine dauerhafte Lösung ist wie er gelagert wird.
Kommentar ansehen
27.11.2011 02:37 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie könnte man die Kastortransporte billiger machen? angekettete demonstranten festnehmen und auch die, die sich gewalttätig aufführen, sowie jene die das gleisbett zerstören. in einem schnellverfahren 5.000 € geldstrafe unsd gut ist. hat ein demonstrant nachweislich kein geld, dann müssten die eltern dafür aufkommen.

diese kastordemos arten langsam in terrorismus aus und das muss unterbunden werden.
Kommentar ansehen
28.11.2011 18:54 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein widerlicher Horror! Und was für eine unfass-: bare Doppelmoral. Wollen die Umwelt schützen und verbrennen Autos, wobei wertvolle Ressourcen vernichtet und giftige Stoffe in die Umwelt gelangen. Aber so ist es wohl, wenn die kognitive Kompetenz in der grauen Masse im Kopf zu wünschen übrig lässt und zudem der im Menschen innewohnende Drang nach Mitläufertum hervor tritt. Einfach nur armselig!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?