25.11.11 15:19 Uhr
 1.030
 

USA: Schlangenkauf an Autobahnausfahrt - Mann wurde von Schwarzer Mamba gebissen

Behörden untersuchen den Fall eines Mannes, der von einer giftigen Schwarzen Mamba gebissen wurde, während er versuchte, die Schlange illegal an einer Autobahnausfahrt im südlichen Georgia (USA) zu kaufen.

Die Schwarze Mamba gilt als eine der tödlichsten Schlangen auf der Welt.

Der Mann überlebte den Biss, wurde aber in zwei Krankenhäusern behandelt. Für die Schlangenart wäre eine spezielle Genehmigung erforderlich, die jedoch bisher in dem Bundesstaat noch nicht ausgeben wurde.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Schlange, Schwarze Mamba
Quelle: www.ajc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 18:55 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt man nur auf die Idee: soo giftige Schlangen halten zu wollen !!?

Schuld selber, sorry..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?