25.11.11 14:33 Uhr
 110
 

Atommüll-Transport in Deutschland angekommen

Von Protesten begleitet erreicht der vorerst letzte Castor-Transport aus Frankreich Deutschland. Er wird am Wochenende im niedersächsischen Gorleben erwartet.

Etwa 500 Demonstranten wollten die Abfahrt des Zuges verhindern. Unter Einsatz von Tränengas und Schockgranaten setze sich die Polizei jedoch durch.

In Gorleben kam es bereits letzte Nacht zu Ausschreitungen. Mehrere Demonstranten und Beamte wurden bei der Räumung der Straßenblockade verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Transport, Castor, Atommüll, Gorleben
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 16:18 Uhr von EifelundArdennen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Müssen diese: protestierenden Leute doch viel Zeit und Geld haben.
Besser würde man eine Partei gründen und Mehrheiten dafür sammeln. Dann könnte diesem Atomunsinn eine Ende legal gemacht werden.
Was bilden diese Demonstranten sich eigentlich ein.
Sie verursachen nur unnötige Kosten. Wer bezahlt diese
Kosten? Die Demonstranten oder die Steuerzahler????
Kommentar ansehen
25.11.2011 19:50 Uhr von licence
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
immer das Selbe und viele nutzten Warscheinlich selber noch Atomstrom sollte man direkt mal vor Ort fragen welchen Stromanbieter die haben und den vielleicht erklären das es unser müll ist der nur in Frankreich aufbereitet wurde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?