25.11.11 13:53 Uhr
 135
 

Der Hersteller von Druckmaschinen, Manroland, ist zahlungsunfähig

Nach Angaben eines Sprechers des Augsburger Amtsgerichts ist einer der Marktführer für die Herstellung von Drucksystemen, Manroland, in finanzielle Schieflage geraten und hat einen Antrag auf Insolvenz gestellt.

Am Nachmittag solle dieser Schritt den 6.500 Beschäftigten in den Werken in Plauen, Augsburg und Offenbach mitgeteilt werden.

Der Antrag wird jetzt von einer Richterin begutachtet. "Es gibt aber noch keine Entscheidung", sagte der Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firma, Hersteller, Insolvenz, Manroland
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 18:43 Uhr von korem72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton: das kann nur passieren, weil die wenigsten wirklich wissen um was es geht....

dann werden halt wieder alle auf Heidelberger umsteigen - den bei einer Firma die nicht mehr existiert bekommt man auch keinen Support

[ nachträglich editiert von korem72 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?