25.11.11 13:07 Uhr
 281
 

München: Post und Polizei ratlos über Hundekot-Beutel in Briefkästen

Die Polizei und die Post ist inzwischen verzweifelt, denn seit einigen Monaten attackieren Unbekannte bereits die Münchner Briefkästen mit einem stinkenden Inhalt: Hundekot.

Inzwischen hat man festgestellt, dass es sich nicht nur um tierische Fäkalien handelt, auch Menschenkot ist darunter.

Die Polizei tappt im Dunkeln, was das Motiv des oder der Täter anbelangt: "Ärger auf die Post, seltsamer Humor, wir wissen es nicht."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Post, Hundekot, Beutel
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei legt Erpresser mit vermeintlichem Sex-Date herein
Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher
Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 13:12 Uhr von Venytanion
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke mal das dass Menschen sind die jeden Tag in irgendwelche Hundehaufen treten und nun "zurückschlagen" -
Der zweck heiligt ( wohl ) die Mittel^^
Kommentar ansehen
25.11.2011 15:53 Uhr von Doided
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*klingel*: Schönen guten Tag, ich habe ein Kacket für Sie...
Kommentar ansehen
25.11.2011 17:42 Uhr von SkyWalker08
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN