25.11.11 11:28 Uhr
 211
 

Deutschland spart - Freizeitaktivitäten am stärksten betroffen

In einigen europäischen Ländern besteht Sparzwang - aber auch in Deutschland wird gespart. Das ergab eine Studie im Auftrag der blau Mobilfunk GmbH. Dabei wird allerdings eher im Freizeitbereich als bei Lebensmitteln gespart. in den Bereichen Urlaub und Ausgehen machen die meisten Leute Abstriche.

Die Art des Sparens unterscheidet sich je nach Geschlecht. Frauen vergleichen die Preise und nutzen Angebote mehr als Männer. Die wiederum feilschen eher im Geschäft und nutzen auch das Internet zum Sparen.

Beim Handy ist der Sparwunsch leichter zu verwirklichen. Besonders junge Menschen suchen aktiv nach Möglichkeiten für bestmögliche Handynutzung mit geringen Kosten. Flatrates werden besonders von der Generation U30 als sinnvoll betrachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Sparen, Freizeit, Verzicht
Quelle: www.business-on.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 11:38 Uhr von culturebeat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
freut euch doch, ihr habt Arbeit! Für Freizeit ist bei den vielen Überstunden doch sowieso keine Zeit. Also warum braucht ihr dafür Geld?
Kommentar ansehen
25.11.2011 11:44 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sparen für wenige: "Die (Männer) wiederum feilschen eher im Geschäft und nutzen auch das Internet zum Sparen".

Bestellen über das Internet: Schlecht für Beschäftigte im Einzelhandel - auf dem ersten Blick gut für "uns":

Doch so verkürzt sich die Dienstleistungskette Produzent - Endkunde erneut - werden durch Sparzwang Löhne gedrückt. Eben das rewünschte Schema der angebotsorientierten Politik Schröders und der neoliberalen Politik.

Die Vermögen konzentrieren sich immer stärker auf eine kleine Elite - das hier ist ein Paradebeispiel.

Daher ist es unumgänglich - angesichts von Rationalisierung, Digitalisierung und Automatisierung von Unternehmen, die immer weniger Menschen dazu benötigen, Kapital zu raffen - dass diese endlich verstärkt effizient direkt besteuert werden und zur Finanzierung von Staatsaufgaben herangezogen werden.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?