25.11.11 11:15 Uhr
 1.576
 

Behörde stellte NSU-Mitglied, Uwe Mundlos, falschen Pass aus

Im Fall der rechts-terroristischen Terrorgruppe NSU gibt es neue Erkenntnisse, welche nun die Behörden ins Zwielicht und Erklärungsnot bringen.

Der ideologische Anführer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU), Uwe Mundlos, hat offenbar einen falschen Reisepass ganz legal erhalten.

Die zuständige Meldebehörde habe einen "legalen illegalen Reisepass" für ihn ausgestellt. Das ist ein "echter" Ausweis aus der Bundesdruckerei, aber mit falschem Foto bzw. Unterschrift.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: usambara
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Behörde, Pass, Uwe Mundlos
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2011 11:15 Uhr von usambara
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Derartige Ausweise kriegen eigentlich nur Personen, die gewissermaßen offiziell falsche Identitäten erhalten, also von wichtigen Behörden gedeckt werden.
Nun stellt sich die Frage, haben die Beiden für den Verfassungsschutz gearbeitet oder wie gelangten sie an solche Papiere?
Und wenn ja, hat sich nun der Verfassungsschutz als "Unterstützer einer terroristischen Vereinigung" strafbar gemacht?
Kommentar ansehen
25.11.2011 11:32 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
die Ungereimtheiten häufen sich: und niemand hat etwas davon gewusst.

Der Verfassungsschutz Sachsen streitet bislang jede aktive Mitwirkung an der NSU vehement ab.

Eine schon laufende Aktion zur Verhaftung der NSU wurde plötzlich abgeblasen, das führte sogar zu Beschwerden von Beamten vom LKA, interessiert hat das damals anscheinend niemand

[ nachträglich editiert von Reklamations-Kantolz ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 11:39 Uhr von RoB-D
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: man Geld hat geht alles
Kommentar ansehen
25.11.2011 11:39 Uhr von usambara
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
war "kleiner Adolf" als Beamter vom Verfassungsschutz der "Führungsoffizier"
der NSU-Terrorzelle?
http://www.morgenpost.de/...
Kommentar ansehen
25.11.2011 13:35 Uhr von RUPI
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
LÄCHERLICH!!!! Vor allem ... die Typen haben (angeblich) 10 Menschen getötet - sogar eine Polizistin und einen weiteren Beamten per Kopfschuss schwerst verletzt, sie raubten erfolgreich eine Bank aus ... und als sich dann (angeblich) zwei Polizisten ihrem Wohnmobil näherten, haben sie (angeblich) „solch große Angst bekommnen“, dass sie sich selbst getötet haben obwohl sie bewaffnet waren und schon mal eine Polizistin ohne Skrupel töteten.

Das hört sich doch alles so was von lächerlich an, dass mir die Worte fehlen.

Die befragten Anwohner haben übrigens keine Schüsse gehört. Die ermittelnden Beamten sagten daraufhin, dass der Selbstmord "nur" eine "Arbeitshypothese" ist. Die hätten auch behaupten können, dass die „Terroristen“ von einem Asteroiden erschlagen wurden (das könnte man auch als „Arbeitshypothese“ bezeichnen).

Ich komme auf dem Kopf schütteln nicht mehr heraus.


[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 13:43 Uhr von RUPI
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Die Dinge die im guten Zustand im abgebrannten Haus gefunden wurden, geben auch genügend Raum für Spekulation.

Die befragten Feuerwehrmänner haben ausgesagt, dass sie es noch nie erlebt haben, dass in einem so zerstörten und verbrannten Haus Papiere, DVDs und andere Sachen fast ohne Makel gefunden wurden.

Ich bin der Meinung das ist/war alles fingiert.

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
26.11.2011 00:09 Uhr von sooma
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn aber doch Deutschland gar keine Verfassung hat, wie Herr Schäuble offen aussprach ("SN berichtete") - was oder wer ist dann der Verfassungsschutz?
Kommentar ansehen
29.11.2011 23:05 Uhr von sabun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Zensus: nicht ala James Bond sonder ala Georg W. Busch.
Hatten wir schonmal 2001.
Kommentar ansehen
06.02.2012 23:40 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN