24.11.11 21:38 Uhr
 729
 

"Call of Duty: MW3": Seltsame Dienstleistung für den Multiplayer-Modus

Es ist bekannt, dass das World Wide Web einem sehr viele Möglichkeiten bietet. Jedoch wird dabei mindestens ebensoviel Unsinn angeboten.

Der Nutzer "TobySmith" macht nun durch eine skurrile Dienstleistung im Netz auf sich aufmerksam. Er fungiert als virtueller Bodyguard und kann gegen ein gewisses Entgelt gebucht werden. Toby springt dabei für euch ins Kreuzfeuer eurer Widersacher und lenkt diese dadurch von euch ab.

"Fivequids.co.uk" heißt die Seite, auf der ihr euch mit "TobySmith" in Verbindung setzen könnt, allerdings müsstet ihr ihn in Pfund bezahlen. Er greift seinen Kunden auch gern bei anderen Spielen wie z.B. Halo: Reach usw, unter die Arme.


WebReporter: Marci1000
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Call of Duty, Multiplayer, Dienstleistung
Quelle: www.mmog-welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 21:38 Uhr von Marci1000
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es mehr als heftig, dass manche Menschen tatsächlich diese Dienste in Anspruch nehmen. Heutzutage kann man nun wirklich mit allem Geld verdienen. Aber wer es nötig hat und nicht auf eigene Faust in der Lage ist, ein Spiel im Multiplayer zu spielen, der ist meiner Meinung nach sowieso zu beschränkt, um Videospiele zu spielen. Wenn man solche Mittel verwendet, um seine Statistik zu pushen, der ist einfach nur peinlich.
Kommentar ansehen
24.11.2011 21:50 Uhr von tobe2006
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
also: die "dienstleistung" ist ja schon mehr als ehm.. dumm?
nur wie dumm sind erst die leute die dafür echt noch bares aufn tisch legen :D?
Kommentar ansehen
24.11.2011 22:15 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Falter, wenn man "gekillt" wird, wird man "gekillt", das heißt einfach das man versuchen muss Besser zu sein als die Anderen, und das heißt üben, üben, üben. Dafür ist das gedacht, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! So eine Blödsinn, und vorallem hab Ich kein Mitleid für die die für diese "Dienstleistung" Kohle ausm Fenster geschmissen haben!
Kommentar ansehen
24.11.2011 22:17 Uhr von Marci1000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Muss euch beiden vollkommen zustimmen! Die Abgründe menschlicher Dummheit bleiben nunmal auf ewig unergründet.
Kommentar ansehen
24.11.2011 22:20 Uhr von Exilant33
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einstein hatte Recht^^!
Kommentar ansehen
24.11.2011 22:25 Uhr von Deejah
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
woooaaah ein Reallife Cheat ^^
Kommentar ansehen
24.11.2011 23:03 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Cheater haben einen klleinen Penis: ´.............

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?