24.11.11 20:43 Uhr
 396
 

Fußball: Nächste Pokalsaison ohne Dynamo Dresden

Jetzt ist es amtlich. Der Zweitligist Dynamo Dresden darf im nächsten Jahr nicht am DFB Pokal teilnehmen.

Der DFB hatte beschlossen, dass die Sachsen in kommenden Jahr nicht am Pokal teilnehmen dürfen.

Auslöser für die drastische Strafe waren wiederholte Randale der Dresdner Fußballanhänger. Zuletzt im Pokalspiel bei Borussia Dortmund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Dresden, Dynamo Dresden, Dynamo
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot
Fußball: Dynamo Dresden nimmt Marcel Hilßner und Marc Wachs unter Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 21:53 Uhr von Deejah
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Das Urteil stand doch von vornhinein schon fest und zeigt deutlich das beim Dfb mit zweierlei Maß gemessen wird.
Es sollte ein Exempel statuiert werden und das haben Sie getan.

Ich sehe keinerlei erzieherische Maßnahme durch die Strafe und irgnoriert die positive Entwicklung der letzten Jahre.
Der Polizeichef redet von "Gewalt in neuen Dimensionen".
Da hätte er mal beim Derby 2001 gegen den DSC oder gegen LOK 2005 dabei sein sollen. Im Vergleich dahin hat sich der Gewaltbereite Pöbel in Dresden stark gemäßigt.

Ich bedauere eigentlich nur das es ein Live Spiel war sonst würde Dynamo nicht die Mediale Faust ins Gesicht bekommen als Sündenbock für das was auch in vielen anderen Stadien an diesem Tag auch passierte.
Es wäre gut gewesen wenn man den Gesamtkontext beachtet hätte und Dynamo nicht als Einzeltäter hervorhebt.
Kommentar ansehen
24.11.2011 22:04 Uhr von mia_w
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Danke euch. So denke ich auch.
Hier wird mit zweierlei Maß ran gegangen.


[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
24.11.2011 22:43 Uhr von kleefisch
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
kommen die minus her
Kommentar ansehen
24.11.2011 22:57 Uhr von mia_w
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Is doch wurschd. Die haben keine Bedeutung.

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 04:47 Uhr von Ossifurby
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ossifurby: Aber das was in Frankfurt gegen Kaiserslautern passiert ist ,das wird wie immer totgeschwiegen dem DFB war Dynamo schon immer ein Dorn im Auge!!!!
Kommentar ansehen
25.11.2011 05:03 Uhr von Ossifurby
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ungerecht: Keiner sagt was zu den aussschreitungen Frankfurt gegen Kaiserslautern das wird totgeschwiegen aber dem DFB war Dresden schon immer ein Dorn im Auge aber sie brauchen sich nicht wundern wenn es jetzt erst recht abgeht mit
Randale
Kommentar ansehen
25.11.2011 08:18 Uhr von fuxxa
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
In Zukunft besser bei der Nationalmannschaft randalieren. Dann wird wenigstens der scheiß DFB bestraft und nicht mehr die Vereine ;)
Kommentar ansehen
25.11.2011 09:28 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Vorschlag: wie wäre es denn, einfach gar nicht mehr zu randalieren?

Es kann doch nicht sein, dass man bei einer solchen Entscheidung des DFB nur mit dem Finger auf andere zeigt und sagt: "Die sind aber genauso schlimm". Das ist doch ein Eingeständnis dafür, dass der DFB schon richtig gehandelt hat, halt nur "noch" nicht gegen alle die bestraft gehören.

Mit Dynamo Dresden hat es sicherlich nicht den falschen erwischt und ich hoffe dass einige andere noch dazukommen werden.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 11:38 Uhr von norge
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Abgekartetes Spiel - warum wurden die "fans" so gut wie nicht kontrolliert?
- warum wurde den sicherheitsleuten von dynamo ohne grud pfefferspray ins gesicht gesprüht?
- warum wurden etwa 1000 dresdner vorm stadion wie vieh eingepfercht und von der polizei provoziert?
- warum sind bei heimspielen keine randale?
ich glaube, das diese chaoten keine dresden-fans, sondern gezielt eingesetzte provokateure sind... dem dfb, diesem scheinheiligen verbrecherpack, ist seit jeher der name dynamo ein dorn im auge

[ nachträglich editiert von norge ]
Kommentar ansehen
25.11.2011 23:40 Uhr von H0rtkind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@vor mir: dem gibt es nicht viel hinzuzufügen. Das was wirklich in Dortmund passiert ist gibt nicht so eine Schlagzeile ab.

Die Pfeifen vom mafiösen DFB sind mit der momentanen Gesamtsituation sicherlich leicht überfordert. Bedauerlich nur, das Dynamo wieder einmal als Bauernopfer herhalten muss.

Das unsere Fans alle ein wenig anders ticken was Emotionen und Unterstützung und Liebe zum Verein angeht sollte mittlerweile jeder mitbekommen haben.

Wer mag kann hier mal reinschaun ;)
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot
Fußball: Dynamo Dresden nimmt Marcel Hilßner und Marc Wachs unter Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?