24.11.11 18:41 Uhr
 338
 

iPhone 4S - Technologie-Defizit Schuld an geringem Erfolg in Korea?

Das iPhone 4S startete weltweit mit starken Vorbestellungszahlen und brachte die Server der Vertriebspartner zum Glühen - so auch in Südkorea. Doch in der Heimat des Apple-Konkurrenten und gleichzeitig auch -Partners Samsung brechen die Verkaufszahlen bereits jetzt stark ein.

In einem Bericht der Korea Times werden vor allem Technologie-Defizite für das schnell schwindende Interesse der Kunden verantwortlich gemacht. Neben den bekannten Akku-Problemen wird auch das Fehlen des 4G-Standards LTE kritisiert, der in Südkorea stark auf dem Vormarsch ist.

Zudem spricht der Sprachassistent Siri, die hauptsächliche Neuerung des iPhone 4S, bislang nicht die Sprache des Landes, so dass das Entscheidende Kaufargument fehlt - zumal der Vorgänger iPhone 4 erst im März dieses Jahres seinen Weg nach Südkorea fand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Erfolg, Schuld, Technologie, Korea, Defizit
Quelle: www.appleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?