24.11.11 17:26 Uhr
 160
 

Fitch begründet Herabstufung von Portugal auf Ramschniveau (Update)

Am Donnerstag stufte die Ratingagentur Fitch die Bonität Portugals auf BB+ und somit Ramschniveau ab (SN berichtete). Die Bonitätswächter befürchten eine dreiprozentige Rezession, erst 2013 könnte sich die Wirtschaft leicht erholen. Im gleichen Jahr wird mit dem Verschuldungsmaximum von 116 Prozent des BIPs gerechnet.

Der eingeschlagene Reformkurs, so Fitch, werde das Land langfristig wettbewerbsfähiger machen, doch gefährde die Rezession die Sparziele. Portugals Geldhäuser gelten als extrem verschuldet, jede Herabstufung schadet dem Banksektor zusätzlich. Den Banken droht daher in den nächsten Tagen eine weitere Herabstufung.

Als Risiko betrachtet Fitch die Verschlechterung des gesamtwirtschaftlichen Umfeldes und mangelnde Disziplin. Wegen der Sparauflagen legte am Donnerstag ein Generalstreik das Land lahm. Portugal bettelte bereits seine Ex-Kolonie Angola um Geld an. Die Renditen zehnjähriger Portugiesen-Bonds stiegen auf 11.09 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Portugal, Herabstufung, Fitch, Bonitätsbewertung
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 17:26 Uhr von Baron-Muenchhausen