24.11.11 17:08 Uhr
 90
 

Der Armbanduhrenverkauf zieht nach jahrelanger Stagnation wieder an

In Deutschland werden wieder mehr Armbanduhren verkauft. Gegenüber dem vergangenen Jahr wurde zehn Prozent mehr Umsatz gemacht. Es gingen auch im Vergleich zum letzten Jahr sieben Prozent mehr Uhren über den Ladentisch.

Nach Angaben des Marktforschungsinstituts GfK, greifen die Kunden beim Kauf teurer Modelle auf Fachgeschäfte zurück.

Im Durchschnitt wurden in Fachgeschäften pro Uhr 280 Euro auf den Tisch geblättert. In den Warenhäusern und Versandhäusern waren es gerade mal 69 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Umsatz, Uhr, Stagnation, Armbanduhr
Quelle: www.abendzeitung-nuernberg.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?