24.11.11 16:29 Uhr
 2.878
 

Dauerbrenner: Samsung präsentiert Glühlampe, die 36 Jahre brennen soll

Der südkoreanische Elektronikriese hat jetzt eine LED-Lampe präsentiert, die das regelmäßige Wechseln überflüssig machen soll.

Denn die neu entwickelte Glühlampe soll laut Samsung rund 40.000 Stunden brennen, das entspricht knapp 36 Jahre.

Zu kaufen ist die neue Super-Glühbirne vorerst allerdings nur in den USA, und sie ist auch alles andere als ein Schnäppchen. Der Ladenpreis beträgt rund 18 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Samsung, Glühbirne, Glühlampe, Leuchtmittel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 16:32 Uhr von Jaecko
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
Punkt 1: eine LED ist _KEINE_ Glühlampe. Die Bezeichnung ist falsch.

Punkt 2: 40.000 Stunden sind bei mir ca. 4,5 Jahre, nicht 36...
Kommentar ansehen
24.11.2011 16:45 Uhr von atrocity
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: neu sind LED Lampen mit 40.000 Stunden Betriebsdauer auch nicht...
Kommentar ansehen
24.11.2011 16:47 Uhr von spencinator78
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.11.2011 16:53 Uhr von Allmightyrandom
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"Die 40.000 Stunden sind die durchschnittliche Leuchtdauer."
Was für ein Durchschnitt? Im Geschäft im Schaufenster brennen die Lampen 24/7, DA würde so eine Anschaffung ja noch SInn machen (ist dann aber auch nach ca. 4 Jahren platt...).

Im Badezimmer ist die LED vermutlich schon viel früher wegen tausender Schaltvorgänge, hoher Luftfeuchtigkeit oder was auch immer kaputt...

Wetten dass NIEMAND diese Dinger über 30 Jahre einsetzt?!
Kommentar ansehen
24.11.2011 16:54 Uhr von Bluti666
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn schon, dann bitte: das entspricht knapp 36 JahreN. !

@spencinator78: Wenn Samsung mit 36 jahren Leuchtdauer wirbt, dann gehe ich auch davon aus, das die Lampe 36 Jahre durchgängig brennen könnte! Ansonsten ist es nichts weiter als arglistige Täuschung! Ich habe im Laden LED-Lampen, die brennen durchgängig Tag und Nacht, also ist es nicht mal so abwegig.
Kommentar ansehen
24.11.2011 17:04 Uhr von Jaecko
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Durchschnitt? Wie schon gefragt: Welcher Durchschnitt von was?

Es sind 24 Stunden pro Tag und 365 (366) Tage Pro Jahr. Das ist unveränderlicher Fakt. Und demnach sind und bleiben 40.000 Stunden ca. 4,5 Jahre.
Über einen "Duty Cycle" (nur x Stunden pro Tag) wurde nichts erwähnt.
Und wie gesagt: Wenn Samsung behauptet, das Ding brennt 36 Jahre (ohne weitere Angaben), dann erwart ich das auch.
Ansonsten (wie schon gesagt): u.a. § 123 BGB.


@Allmightyrandom: Die Schaltvorgänge tun einer LED nix. Bei KFZ-Rücklichtern werden die sogar mit einigen kHz gepulst um zum Einen Strom zu sparen und zum Anderen für den Menschen effektiv heller zu wirken.
Kommentar ansehen
24.11.2011 17:04 Uhr von silas89
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Allmightyrandom: Den LED-Lampen ist es egal, wie oft du sie Ein- und Ausschaltest.

Natürlich setzt die niemand über 30 Jahre ein. Das ist das Ziel von Samsung, die Lampe soll nie ausgetauscht werden müssen.

Edit: Allgemein: Das mit den 30 Jahren ist in der Quelle korrekt, da steht "bei normalem Gebrauch".

[ nachträglich editiert von silas89 ]
Kommentar ansehen
24.11.2011 17:13 Uhr von zabikoreri
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lampe hält ja noch viel länger! Wenn sie 3 Stunden am Tag leuchtet, hält sie 36 Jahre. Wenn man sie jetzt nur 1 Stunde am Tag einschaltet, hält sie 108 Jahre. Und wenn man sie gar nicht einschaltet, hält sie ewig.

Blöde Milchmädchen-Rechnung!
Kommentar ansehen
24.11.2011 17:21 Uhr von Floppy77
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Es gab im letzten Jahrhundert schon Glühlampen die: eine lange Lebensdauer hatten, nur wurden die Ingenieure angewiesen die Lebensdauer zu verkürzen. Es gab eine Grenze die nicht überschritten werden durfte, sonst drohten Strafen, welche die Firmen des Kartells untereinander zahlen mussten.

OSRAM war auch in diesem Glühlampenkartell. Viele technische Geräte sollen ja auch ein eingebautes Verfallsdatum haben.
Kommentar ansehen
24.11.2011 18:27 Uhr von dvatvn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
echt peinlich @ Autor: In der Quelle steht nichts von "japanischem Elektroriesen".
Wenn man etwas dazu dichtet, sollte man schon wissen was man für einen Schwachsinn dazu dichtet.

Japan ist immernoch nicht Südkorea.
Und kommt mir bitte nicht mit "die sehen eh alle gleich aus" !!
Kommentar ansehen
24.11.2011 19:01 Uhr von wer klopft da
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lampe hin LED her: aber seit wann ist Samsung ein japanisches Unternehmen?????
Kommentar ansehen
24.11.2011 19:43 Uhr von Nyze
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
SAMSUNG IST SÜDKOREANISCH UND KEIN JAPANISCHER HERSTELLER!
Kommentar ansehen
24.11.2011 19:57 Uhr von Baran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Samsung: ist Südkoreanisch.
Kommentar ansehen
24.11.2011 20:31 Uhr von WinnieW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Dinge die die Lebensdauer von LED-Lampen: spürbar verkürzen (können):
- Zu hohe Umgebungstemperatur
- Überspannung

LEDs sind da sehr empfindlich. Ein Blitzeinschlag in der Nähe und die LED-Lampe kann hinüber sein
Kommentar ansehen
24.11.2011 21:24 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Floppy: Du meinst die geplante Obsoleszenz...Gab mal ein netten Beitrag auf arte zu dem Thema.

Samsung ist koreanisch und hat ein riesen Werk in Vietnam. Bin daran vorbei gefahren.

Ach ja zu samsung...Bei meinem Galaxy SII ist die USB Buchse verrostet!!! Super sache.. 3 Wochen Vietnam hat es nicht vertragen und es hatte keinen Wasserkontakt!

Was will man noch kaufen? (Kein iPhone das geht kaputt wenn es aus der Hosentasche fällt ;)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?