24.11.11 16:18 Uhr
 319
 

Frankfurt/Main: Postauto mit Paketklebeband repariert

In Frankfurt am Main entstand jetzt ein Schnappschuss der zum schmunzeln anregt.

Hier hat ein aufmerksamer Passant ein Postauto fotografiert, bei welchem das kaputte Rücklicht kurzerhand mit Paketklebeband geflickt worden war.

Ein Sprecher der Post kommentierte die lustige Szene folgendermaßen: "Wahrscheinlich hat sich der Fahrer einfach nur kurzfristig beholfen und ist dann in eine unserer Service-Niederlassungen gefahren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Frankfurt, Post, Reparatur, Klebeband
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 19:37 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Welche Service-Niederlassung? Das Fahrzeug gehört mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dem von der Post schlecht bezahlten, scheinselbständigen Subunternehmer.
Kommentar ansehen
24.11.2011 22:24 Uhr von califahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eilmeldung!!! In China ist ein ganzer Sack Reis umgekippt!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?