24.11.11 15:37 Uhr
 410
 

Keine Filter gegen Musiktausch im Netz

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Internet-Anbieter nicht gezwungen werden dürfen, den Tausch von Musikdateien durch spezielle Filter zu unterbinden.

Hintergrund ist, dass bei der Unterbindung von Musikdateientausch auch zulässiger Austausch zwischen Internetnutzern unterbunden werden könnte. Den Internetanbieter würde durch die Erstellung dieser Filter auch eine Belastung auferlegt, die nicht rechtens ist.

Das Gericht hat damit gegen den Antrag einer belgischen Urheberrechts-Organisation entschieden. Diese hatte versucht, einen Provider zur Einrichtung eines Datenfilters zu verpflichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Netz, Web, Filter, Austausch, Copyright, EuGH
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?