24.11.11 13:18 Uhr
 1.036
 

Texaner bezichtigt Ex-Freundin sein Sperma in Kondom geklaut zu haben

Der Texaner Joe Pressil hat eine Befruchtungsklinik verklagt, weil er seine Ex-Freundin verdächtigt, sein Sperma gestohlen zu haben.

Die Frau bekam Zwillinge und verklagte ihn auf Unterhalt. Nun behauptet der 36-Jährige hereingelegt worden zu sein, zudem würde er aus religiösen Gründen eine künstliche Befruchtung ablehnen.

Nachdem beide verhütet hatten, klaute die Frau angeblich das benutzte Kondom von ihm und stahl so sein Sperma. Die beiden trennten sich und dann erfuhr er erst, dass sie schwanger war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Ex, Diebstahl, Freundin, Kondom, Sperma
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 14:39 Uhr von dziebel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: armes schwein. wer wird wohl gewinnen? tz... und dann muss er auch noch für zweie bezahlen.

zur news:
is allerdings nix neues. das passiert sicherlich mindestens stündlich einmal irgendwo auf der welt.
Kommentar ansehen
24.11.2011 15:01 Uhr von 1234321
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Tja, wer viel Sex haben will: soll auch zahlen. Man muss nicht immer sex haben!
Hätte er sie geküsst, bräuchte er nun nicht zahlen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?