24.11.11 13:11 Uhr
 485
 

Ratingagentur Fitch stuft Portugal auf Ramschniveau herab

Der Ratingriese Fitch hat die Kreditwürdigkeit Portugals auf Ramschniveau herabgestuft. Die Agentur bewertet das Land nun mit der Note "BB+" nach bislang "BBB-", wie die Experten der Agentur bekanntgaben. Damit rutscht das Land in den Bewertungskategorien auf "Spekulations- oder Ramschniveau".

Der Ausblick wird auch als negativ gewertet. Damit ist Portugal kein Investment-Land mehr. Begründung für die Herabstufung sind laut Informationen von Fitch große Ungleichgewichte im portugiesischen Haushalt, hohe Verschuldung sowie ein ungünstiger konjunktureller Ausblick.

Portugiesische Angestellte und Arbeitnehmer haben am heutigen Donnerstag einen Generalstreik gegen den Sparkurs der Regierung begonnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Portugal, Ratingagentur, Niveau, Fitch
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 14:35 Uhr von Gotovina
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ratingagenturen. Ratingagenturen machen genau das, wonach sie klingen, raten.
Kommentar ansehen
24.11.2011 14:55 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sehr informative Infos: zu den Machenschaften der Ratingagenturen:


http://www.zdf.de/...
Kommentar ansehen
24.11.2011 15:25 Uhr von WinnieW
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer rated die Ratingagenturen? Das kann doch nicht sein dass ein paar Leute darüber entscheiden können wie wie wirtschaftlich leistungsfähig ein Land ist.

[ nachträglich editiert von WinnieW ]
Kommentar ansehen
24.11.2011 17:03 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pikant sind die Details der Herabstufung: Man hätte es auch so schreiben können:

Fitch: Lob für Portugal – Herabstufung auf Ramschniveau

Die Ratingagentur Fitch haben die Bonität Portugals von "BB+" auf "BBB-", bei negativer Aussicht, herabgestuft. Dies bedeutet Ramschniveau. Moodys vollzog den Schritt bereits im Juli 2011. Die Bonitätswächter befürchten eine drei-prozentige Rezession, erst 2013 könnte sich die Wirtschaft leicht erholen.

Der eingeschlagene Reformkus, so Fich, werde das Land langfristig wettbewerbsfähiger machen, doch gefährde die Rezesson die Sparziele. Portugals Geldhäuser gelten als extrem verschuldet, jede Herabstufung schadet dem Banksektor zusätzlich. Den Banken droht daher in den nächsten Tagen eine weitere Herabstufung.

Als Risiko betrachtet Fitch die Verschlechterung es gesamtwirtschaftlichen Umfeldes, mangelnde Disziplin. Wegen der Sparauflagen legte am Donnerstag ein Generalstreik das Land lahm. Portugal bettete bereits seine Ex-Kolonie Angola um Geld an. Die Renditen 10-jähriger Portugiesen-Bonds stiegen auf 11.09 Prozent.

Zusatzinfo: Wenn es "gut" läuft, erreicht Portugal sein Verschuldungsmaximum in 2013 mit 116 Prozent. Doch wie in der News beschrieben, scheint das sehr vage.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?