24.11.11 12:07 Uhr
 4.802
 

Australien: Selektive Abtreibung ging schief - Arzt tötete den falschen Fötus

In einem australischen Krankenhaus laufen seit Donnerstag Ermittlungen, nachdem bei einer selektiven Abtreibung, versehentlich der falsche Fötus getötet wurde. Die betroffene Patientin war in der 32. Woche schwanger mit Zwillingen. Die Klinikleitung spricht von einer schrecklichen Tragödie.

Ärzte hatten bei einer Untersuchung festgestellt, dass einer der beiden Jungs einen angeborenen Herzfehler hat. Man sagte der werdenden Mutter, dass das Kind kaum eine Überlebenschance hätte und - sollte es überleben - sich jahrelang Operationen unterziehen müsse.

Die Frau entschied sich für eine selektive Abtreibung. Dazu musste sie sich am Dienstag einen Kaiserschnitt unterziehen. Bei der Operation wurde das falsche Kind getötet und das herzkranke Kind zur Welt gebracht. Das Leben des kranken Kindes wurde nach der Operation ebenfalls beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Arzt, Abtreibung, Fötus
Quelle: www.channelnewsasia.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 12:16 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+45 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist bitter .
Kommentar ansehen
24.11.2011 12:38 Uhr von kingmax
 
+22 | -14
 
ANZEIGEN
das ist das härteste: für die eltern. so ein baby ist das wundervollste was es auf der erde gibt.

muss gleich weg, meiner kleiner ist grad erwacht :)
Kommentar ansehen
24.11.2011 12:41 Uhr von snake-deluxe
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
oh man: wie traurig ist das denn :-(
Kommentar ansehen
24.11.2011 12:53 Uhr von Pils28
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Als medizinische Indikation für eine: Spätabtreibung reicht in Australien ein angeborener Herzfehler? Habe schon einige Föten gesehen, deren Anblick man einer Mutter nicht zumuten will aber nur ein Herzfehler? Habe den Verdacht, dass ein schwerwiegender chromosomaler Defekt vorlag und Herzfehler nur die vermutliche Todesursache gewesen wäre. Aber Fehler passieren halt.
Kommentar ansehen
24.11.2011 13:55 Uhr von Skyrim
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht ob ich Abreitbung tolerieren soll.
Auf der einen Seite tötet es Kinder, auf der anderen gibt es Frauen eine Entscheidungsmöglichkeit.
Kommentar ansehen
24.11.2011 14:02 Uhr von DeafNut
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Wie kann man in der 32. Woche noch von einer Abtreibung sprechen!

http://www.babycenter.de/...

Nach meiner Meinung ist das Kingstötung und nichts Anderes!
Kommentar ansehen
24.11.2011 15:13 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Abtreibungen verbieten! Auch Kinder mit einem Herzfehler haben ein Recht darauf von der Mutter geboren, gestillt und auf einen Namen getauft zu werden. Selbst wenn sie dann auch nur wenige Jahre alt werden sollten!
Kommentar ansehen
24.11.2011 16:15 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ich bin ja schlichtweg gegen Abtreibung, weil ich finde, dass es effektiv die Tötung eines Babys ist: Ich finde da sollten einige einfach mal lernen gescheit zu verhüten, dann passieren keine so "Fopaints" bei denen dann nachher die Mutter leiden muss und ein Kind getötet wird. Ich kriege einen regelrechten Hass wenn ich höre, dass Menschen ungeborenes Leben abtreiben, nur weil sie zu faul sind Verhüterli zu tragen oder sie es sich doch anders überlegen... :( der Fall in der News ist natürlich umso bitterer und sehr traurig
Kommentar ansehen
24.11.2011 19:53 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Meine Vorredner: Abtreibungen sind in D nicht so ohne weiteres möglich. Und ich denke, das gilt auch für Australien. Spätabtreibungen sind überhaupt nur möglich, wenn die physische und seelische Gesundheit der Mutter nicht anders geschützt werden kann. Wer mal die Möglichkeit hat, sich verschiedene Mißgestaltete Föten anzugucken und gute Nerven hat, sollte das mal tun. Danach kann man erahnen, was der Anblick an der Psyche der Mutter für Schaden anrichten kann. Meistens sind bei diesen Föten auch das zentrale Nervensystem mißgestaltet, was ein normales Bewusstsein oft ausschließt.
Kommentar ansehen
24.11.2011 21:57 Uhr von Phoenix88
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
schrecklich das das als grund reicht einen menschen zu töten.... beide hätten leben sollen!!!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?