24.11.11 11:34 Uhr
 3.318
 

Fußball: Louis van Gaal bittet den FC Bayern München um Freigabe aus seinem Vertrag

Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal ist an den Verein herangetreten und hat die Bitte geäußert, seinen noch bis 2012 bestehenden Kontrakt vorzeitig zu beenden.

"Er hat uns kontaktiert. Aber er ist jetzt drei Wochen in Asien unterwegs und wird uns dann noch mal anrufen", so Bayerns Finanz-Vorstand Karl Hopfner.

Weil Louis van Gaal Anfang Januar bei Ajax Amsterdam als Generaldirektor anfangen will, muss der Vertrag mit Bayern München beendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Vertrag, Louis van Gaal, Freigabe
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2011 12:49 Uhr von tobe2006
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
bayern soll das machen!

haben se den kerl von n halbes jahr vorher aus der gehaltszahlung drausen.

der kerl konnte ja eh nichts :)
Kommentar ansehen
24.11.2011 15:36 Uhr von sicness66
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Originell: So ein Quatsch was du schreibst...

Erfolge blieben aus ? Ein Sieg mehr und Bayern hätte im ersten Jahr unter van Gaal das Triple geholt. Das zweite Jahr war zwar schlecht, aber wenn ich die Interviews von Ribery und Co. lese, dann spricht hier vieles für unprofessionelles Verhalten seitens der Spieler.

Van Gaal klammert sich an keinen Vertrag. Bayern und Van Gaal haben sich auf ein Ende geeinigt. Hätte Bayern ihn rausgeschmissen wäre eine saftige Abfindung fällig gewesen. So war es damals auch mit Klinsmann. Dessen Vertrag lief meines Wissens noch bis Ende der Saison 2010.

Und ob du soviel Ahnung von Ajax´ Internas hast, möchte ich bezweifeln...
Kommentar ansehen
25.11.2011 08:23 Uhr von BerndS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal schauen was Ajax den Bayern bezahlt...

Damit sie den Vertrag nicht beenden....
Cruyff müsste das bestimmt einiges Wert sein...
Kommentar ansehen
28.11.2011 09:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Originell: Zugegeben dein Post ist originell aber völlig falsch

[...]Anfangs mochte man Deine harte und unnachgiebige Art mit der alles umgekrempelt werden sollte...Doch die Erfolge blieben aus und die Unnachgibigkeit wurde zu Bitternis.[...]
Im ersten Jahr fast das Triple, dazu eine makellose Vita sprechen eine andere Sprache.

[...]Sich dann noch so an einen (natürlich rechtlich abgesicherten) Vertrag zu klammern um auch ja die letzten Euros rauszuquetschen zeugte nicht von der Art eines Ehrenmannes..Das hinterliess wirklich den Eindruck eines sturen,alten Abzockers..[...]
Ich sehe du hast keinerlei Ahnung. Der Vertrag ging so oder so bis 2012. Und einige Trainer lösen den Vertrag direkt auf um ne dicke Abfindung zu kassieren, er hat ihn auslaufen lassen. Das hat nichts mit Abzocken zu tun sondern ist einfach nur normal

[...]Dann die Nummer mit Ajax...Vor dem eintreten schon soviel Köpfe rollen zu lassen....Auweia..[...]
Weil das seine Schuld ist wenn einige Leute zurücktreten?
Er wurde angestellt und daraufhin haben andere ihren Rücktritt erklärt, da kann er nun reichlich wenig für

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?