24.11.11 06:55 Uhr
 499
 

Marathonläufer Marko Cheseto wurden beide Füße amputiert

Anfang November flüchtete der Langstreckenläufer Marko Cheseto vor privaten Problemen in das Hinterland von Alaska. Zwei Tage lang wurde er gesucht.

Am neunten November fand man Cheseto bei niedriger Außentemperatur vor einem Hotel. Er wies starke Erfrierungen auf. Seine Schuhe waren an seinen Füßen festgefroren.

Nun mussten die Ärzte eingestehen, dass sie die Füße nicht mehr retten können, eine Amputation folgte.Doch Cheseto äußerte, er würde dennoch alles versuchen, um wieder gesund zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fuß, Alaska, Amputation, Erfrierung, Langstreckenläufer
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern