23.11.11 23:30 Uhr
 218
 

USA: Lehrerin kam angetrunken zum Dienst

Polizisten erklärten, dass eine Lehrerin in einer Schule in Whitingham (USA) ziemlich angetrunken zum Dienst erschien. Ihr alkoholisierter Zustand ließ sich auch nicht lange verheimlichen.

Als die Schulverwaltung ihr sagte, sie solle nach Hause fahren, weil sie vom Dienst suspendiert wurde, setzte sie sich hinter das Steuer ihres Autos und fuhr selbst zurück.

Die 57-Jährige erhielt wegen der ganzen Angelegenheit nun eine Anzeige wegen Alkohol am Steuer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Lehrer, Dienst, betrunken
Quelle: www.wcax.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 23:37 Uhr von Metalian
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas kommt in Deutschland wohl so selten vor, dass wir zu diesem Thema unbedingt News aus den USA brauchen.

Was für ein unglaublicher Skandal!
Kommentar ansehen
23.11.2011 23:40 Uhr von erw
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die news ist ein bisschen unwichtig, oder? werden hier demnächst auch lokalnachrichten a la "bauer franz hat 2 neue kühe" gepostet?
Kommentar ansehen
24.11.2011 02:13 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erw unichtig vielleicht schon. aber originell, sodass man da schon eine news machen kann. ich lese aus der news, dass die frau ziemlich dumm ist, denn wenn man so auffällig betrunken ist, meldet man sich krank. bei lehrern geht es leider nicht, sich einen tag urlaub dafür zu nehmen. und 2. wenn ich dann von meinem vorgesetzten gesagt bekomme, dass ich die schule zu verlassen habe, dann setze ich mich nicht ins auto und fahre selbst, sondern nehme ein taxi.

verwunderlich ist, dass die polizei mitbekommen hat, dass sie alkoholisiert gefahren ist. da können doch wohl nur die kollegen dahintersteckt haben.
Kommentar ansehen
24.11.2011 07:27 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir hatten auch so nen Professor. Von den eigentlich 2x 90 min. war der insgesamt nur ca. 30 min. da. Dazwischen immer mal weg, wenn er wiedergekommen ist, hats gut nach Obstler etc. gerochen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?