23.11.11 23:14 Uhr
 231
 

USA: Polizei warnt Einwohner vor gefährlichem Sexualstraftäter

Polizisten in Northfield wollen, dass die Einwohner vorsichtig sind, denn ein gefährlicher Sexualstraftäter wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen.

Es ist der 39-jährige David Pecor. Pecor informierte den Staat, dass er in Northfield leben wird.

Er verweigerte im Gefängnis die Behandlung für Sexualstraftäter. Der Mann verging sich an Kindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei, Einwohner, Sexualstraftäter
Quelle: www.wcax.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 23:23 Uhr von ihateu
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
kinderN: also ein wiederholungstäter der nicht therapiert wurde (was eh nicht wirklich viel bringt) läuft nun frei herum?

achja, er hat sich bestimmt gebessert, bestimmt!
Kommentar ansehen
24.11.2011 02:18 Uhr von iarutruk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@erw du hast die news nicht richtig gelesen oder verstanden. hier handelt es sich um einen gefährlichen sexualstraftäter und nicht um einen der auf einem spielplatz uriniert.

bei mir wäre der erst gar nicht freigelassen worden, wenn er eine therapie verweigert. ich verstehe die richter nicht.
Kommentar ansehen
24.11.2011 16:43 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@trull 1980 dass eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

bei den phädophien geistlichen muss man unterscheiden ob sie wirklichw iederholungstäter sind oder nur vorsichtige arsch.....r die sich einfach abreagieren aufgrund des geheiligten zölibats.

mit dem, womit es wir hier zu tun haben, ist ein sehr gefährlicher mensch für die jugend und kinder

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?