23.11.11 21:48 Uhr
 323
 

Syrien: Russlands Geduld am Ende

Russland habe, so Michail Margelow (Komitee für Auswärtige Angelegenheiten des Föderationsrates), seinen Vorrat an Signalen in Richtung Syrien ausgeschöpft.

Das Veto, welches Russland im Sicherheitsrat der UN einlegte, sei das letzte Instrument gewesen, welches es Syriens Machthaber Assad möglich macht, den Status-quo zu wahren. Das Möglichkeitenarsenal Russlands, so Margelow, sei nun erschöpft.

Margelow betonte die Opposition Russlands bezüglich einer Einmischung in inneren Belange Syriens. Nach wie vor sei Russland der Ansicht, die Syrier seien in der Lage, ihre Probleme selbstständig zu lösen. Russland betonte in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit einer friedlichen Lösung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ende, Syrien, UNO, Geduld
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?