23.11.11 20:50 Uhr
 436
 

Israelischer Botschafter: "Deutschland muss an der Seite Israels stehen"

Nach vier Jahren im Amt gab der ehemalige Israelische Botschafter Yoram Ben-Zeev vor seiner Abreise nach Israel noch ein Abschlussinterview in Berlin. Für ihn war es durchweg eine positive und überwältigende Erfahrung in Deutschland zu leben, so Ben-Zeev.

Während des Interviews wurde aber auch über den Völkermord an den Juden gesprochen, worauf Ben-Zeev meinte, Deutschland müsse immer an der Seite Israels stehen, das verlange allein schon die Geschichte. Auch sprach er sich klar für ein Verbot der NPD aus.

Des weiteren forderte er von der Politik mehr Verständnis für die israelische Siedlungspolitik im Nahen Osten. Sein Land werde in der Existenz bedroht und wäre gezwungen zu handeln, so die Worte des ehemaligen Botschafters.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snake-deluxe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Israel, Interview, Seite, Botschafter
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 20:50 Uhr von snake-deluxe
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Bildzeitung, ja ich weiß. Trotzdem fand ich den Artikel ganz lesenswert.
Wie unterschiedlich die Weltanschauungen doch sein können.
Kommentar ansehen
23.11.2011 20:55 Uhr von snake-deluxe
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Fehler: Doppeltes Wort im zweiten Absatz
hab ich schon gemeldet, sorry
Kommentar ansehen
23.11.2011 21:01 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nix neues, Werbung in eigener Sache. Auch verlangt die Geschichte nicht "immer an der Seite Israels zu stehen", wenn die deutsche Geschichte soweit nicht neutral ist, sondern seit 1945 immer an der Seite Israels steht.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
23.11.2011 21:10 Uhr von Lichqueen
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland muss gar nichts -.-
Kommentar ansehen
23.11.2011 21:16 Uhr von snake-deluxe
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Knapp 8 Minus innerhalb 10 Minuten: danke auch für die konstruktive Kritik, für den Inhalt kann ich nichts.
Bewertet sollte lediglich die Form und Aufmachung der eingelieferten News werden!

Aber ist ja wurscht ^^
Kommentar ansehen
24.11.2011 01:30 Uhr von Ma-hatma-Pech
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
MÜSSEN WIR NUR STERBEN!!
DAS ist das einzige MUSS im LEBEN!!



[ nachträglich editiert von Ma-hatma-Pech ]
Kommentar ansehen
24.11.2011 08:07 Uhr von meisterthomas
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Israel ist und gedeiht von Krieg und Feindschaft: Israel ist und gedeiht von Krieg und Feindschaft auf kosten Anderer, so auch seiner Siedlungspolitik. Und es appelliert an unsere Schuld, über seine Missetaten hinweg zu sehen.

Wenn wir wirklich etwas aus unserer Geschichte gelernt haben, dann dürfen wir nicht länger darüber hinweg sehen, dass sich auch Israel heute faschistisch aufführt.

Infolge des demokratischen Frühlings auch im Nahen Osten entsteht eine Un- und Umordnung die wir nicht mehr allein mit Brandstiftern kontrollieren können. Vielmehr müssen wir nun alles daran setzen, die Region zu Befrieden und auch Israel endlich dazu bewegen.
Kommentar ansehen
24.11.2011 09:27 Uhr von MikeBison
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Schuld: Die meisten Politiker waren damals noch nicht mal auf der Welt.
Wie kann man da eine Mitschuld haben?

Und der Herr sollte man Verständnis für die Palästinenser haben. Die Leben nicht im Luxus wie Israel
Kommentar ansehen
24.11.2011 10:39 Uhr von Stigma_Bln
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Damals da gab es einen Mann, der einfach mal viele Juden umgebracht hat. Ja das war scheiße...nur sind wir nicht mehr die Generation, von der man verlangen muss, an der Seite von Israel zu stehen. Wer neben Israel steht, der beführwortet Gewalt, unterdrückung und Krieg in dieser Region um Israel!
Ich stehe nicht hinter oder neben Israel. Und nein ich stehe auch nicht auf der NAZI Seite.
Ich verabscheue Krieg, im heutigen Zeitalter sollte man sich nicht mehr mit der Frage des Krieges beschäftigen! Krieg, Atombomben ist das allerletzte auf der Welt
Kommentar ansehen
24.11.2011 11:40 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Im Gegenteil: Egal, lohnt ja nicht.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
24.11.2011 12:39 Uhr von snake-deluxe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Lone: ?
Nur raus damit

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?