23.11.11 20:16 Uhr
 128
 

Zahl der Grippeerkrankungen in einigen Bundesländern gestiegen

Das Berliner Robert-Koch-Instituts (RKI) meldete nun steigende Zahlen der an Grippe erkrankten Menschen.

Im Gegensatz zur Vorwoche sind die Zahlen in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Saarland, Hamburg und Schleswig-Holstein leicht gestiegen.

Die Zahl der Erkrankungen in den anderen Bundesländern spielen bisher eine untergeordnete Rolle. In der vergangenen Grippe-Saison gab es circa 2,1 Millionen Erkrankte. Etwa 160 Menschen starben daran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahl, Anstieg, Grippe, Robert-Koch-Institut
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 20:32 Uhr von Venytanion
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Robert Koch Institut .... ???
Sind das nicht die genialen Typen die uns auch die Vogelgrippe als schreckliche, alles menschliche Leben vernichtende Seuche verkaufen wollten?
Und in dessen Folge die Bundesregierung riesige Mengen "Tamiflu" aufgekauft hat auf denen sie sitzen geblieben ist weil die Seuche gar nicht wußte das sie eine Seuche ist und fast niemand sich hat impfen lassen.
Der einzige Nutznießer war der Hersteller von dem Produkt
Kommentar ansehen
23.11.2011 20:40 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant! Hat da einer den Kalender umgeblättert und festgestellt dass der Winter anfängt oder was soll diese News aussagen?
Kommentar ansehen
23.11.2011 20:50 Uhr von nonotz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oh nein, es wird winter: wie rätselhaft

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?