23.11.11 19:13 Uhr
 1.292
 

USA: Truthahn-Wettessen - 47-Kilo-Frau verschlang Truthahn in zehn Minuten

Eine 47 Kilogramm schwere Frau aß sich bei einem Truthahn-Wettessen im New Yorker Stadtteil Manhatten (USA) an die Siegerspitze. Die so genannte "Schwarze Witwe" schaffte es, den Truthahn in zehn Minuten fast ganz zu vertilgen.

Sonya Thomas (42) steckte die Konkurrenz locker in die Tasche und holte den Weltmeisterschaftstitel, obwohl andere Teilnehmer dicker waren. Dagegen sah sie wie ein Fliegengewicht aus. Privat ist Truthahn nicht unbedingt ihr Lieblingsgericht.

Sie ließ auch ihren Konkurrenten Eric Booker, einen 181-Kilo-Mann, alt aussehen. Die Frau gewann 1.581 US-Dollar und sagte, der Erfolg komme mit Training und Willensstärke. "Ich habe nur Knochen übrig gelassen," sagte sie. "Ich bin so glücklich!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Frau, Kilo, Wettessen, Truthahn
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 19:26 Uhr von kingoftf
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
abartig: und pervers.
Zur gleiche Zeit krepieren woanders die Leute wie die Fliegen.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
23.11.2011 21:25 Uhr von Katerle
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
ein truthahn ist was leckeres, das muss man genießen und nicht hinterschlingen

da haben ja die meisten der tiere ja bessere manieren beim verspeisen der nahrung
Kommentar ansehen
23.11.2011 23:44 Uhr von Botlike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Wettessen: würd ich immer verlieren, dafür find ich den Vorgang des Essens viel zu angenehm =)
Kommentar ansehen
24.11.2011 02:48 Uhr von Bierinfanterist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wo liegt der Sinn einer solchen Aktion? Den Vogel muss man genießen, Punkt!

@kingoff:
"Zur gleiche Zeit krepieren woanders die Leute wie die Fliegen. "

Ja und? So ist die Natur. Wer nichts zu fressen hat, stirbt. Ist im Tierreich nicht anders. Wieso solls da eine Ausnahme für Menschen geben? Die Menschheit ist selber Schuld, dass dieser Planet mit dem Krebsgeschwür namens Überbevölkerung zu kämpfen hat. Wäre die Menschheit nicht so arrogant, egoistisch und müsste sich nicht permanent vervielfältigen, hätten wir das Hungerproblem erst gar nicht. Hungertod ist nur ein Mittel der Natur, um ihr eigenes Gleichgewicht aufrecht zu halten!

[ nachträglich editiert von Bierinfanterist ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?