23.11.11 17:04 Uhr
 162
 

Schuldenkrise: Bundeskanzlerin in Opposition zu EU-Kommission und Frankreich

Am heutigen Mittwoch hat die Bundeskanzlerin, Angela Merkel, ihre Haltung im Zusammenhang mit der Schuldenkrise bekräftigt. Sie lehnt eine andere Rolle der EZB ebenso wie Euro-Bonds ab.

Notwendig, so Merkel, seien eine Änderung des EU-Vertragswerkes. Deutschlands Nachbarn bevorzugen einen anderen Weg. Francois Baroin, französischer Finanzminister, sprach sich für eine Intervention der EZB aus. Der Präsident der EU Kommission, Jose Manuel Barroso, betonte den Wunsch nach Eurobonds.

Beide Vorschläge hat Merkel im Bundestag zurückgewiesen. Dadurch würde sich, so Merkel weiter, der Reformdruck verringern.


WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Opposition, Schuldenkrise, Kommission, EU-Kommission
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?