23.11.11 14:58 Uhr
 336
 

Jerusalem: Münzfunde geben Aufschlüsse über Herodes´ Werk

Archäologen aus Israel haben neue Erkenntnisse über die Entstehung des sogenannten "herodianischen Tempels" gewonnen. Durch Münzfunde konnte bewiesen werden, dass der Bau der Anlage erst nach dem Tod Herodes im Jahre 4 vor Christus fertiggestellt wurde.

Bereits 1.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung wurde ein erster Tempel in Jerusalem erbaut, der 586 vor Christus unter babylonischer Herrschaft zerstört wurde. Ein etwas später errichteter Tempel wurde von Herodes dann zu einer großen Anlage umgebaut.

Der Fund einiger Bronzemünzen aus dem Jahr 17 nach Christus deuten nun darauf hin, dass unter anderem der Bau der Westmauer, die heute die Klagemauer bildet, erst nach dem Tod Herodes begonnen wurde. Das belegt auch der Bericht des römischen Historikers Josephus Flavius.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Zeit, Bau, Werk, Jerusalem, Tempel, Beleg, Herodes
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?