23.11.11 14:45 Uhr
 125
 

Elektroauto: Kleiner Stromer "mia" soll 12.000 Mal in 2012 verkauft werden

Mit dem kleinen mia hat der bis dato eher unbekannte Autobauer mia electric seinen ersten Stromer unlängst vorgestellt, zum kommenden Jahr rechnen die Saarländer mit rund 12.000 verkauften Modellen.

Gebaut wird das kleine Elektroauto in Frankreich und in drei Versionen: Dreisitzer, Viersitzer (Langversion) und Kastenwagen. Das Basismodell kostet 19.500 Euro.

Als Antrieb dient dem mia ein Elektromotor mit 24 PS, die Akkus sollen 110 km Reichweite bieten, die Spitze gibt der Hersteller mit 110 km/h an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkauf, Elektroauto, Stromer, mia electric
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 14:45 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also von der Optik ist der mia schon irgendwie knuffig und für die Stadt mit 110 km sicher mehr als ausreichend. Bin jedenfalls gespannt, ob der Hersteller wirklich 12.000 Modelle verkaufen kann - hierzulande fehlt jedenfalls immer noch der Trend.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?